Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Chiron - Felgenbearbeitung der ersten Klasse


Maßgeschneiderte Lösungen für die Bearbeitung von Felgen: CHIRON WM 05 und WM 08 Für die Bearbeitung von Felgen beginnt jetzt eine vollkommen neue Zeitrechnung. In enger Zusammenarbeit mit führenden Anwendern hat Chiron mit der WM 05 und WM 08 zwei Maschinen auf den Markt gebracht, die bei der Bohr- bearbeitung von Felgen überaus produktiv und wirtschaftlich sind. Von 13 bis 22,5 Zoll ohne Umrüsten Da viele Hersteller unterschiedliche Felgengrößen zu bearbeiten haben, sind in die WM 05 und WM 08 Vorrichtungen integriert, die maximale Flexibilität gewährleisten.

So können bei der WM 05 Felgen von 13 bis 20" und auf der WM 08 Felgen von 14 bis 22,5" ohne Umrüstteile und Spannzangen bearbeitet werden. Durch drei Spannzylinder - ohne Hydraulik - läßt sich jede Felgengröße ohne Wechselteile zuverlässig spannen. Die Hoch-/Tiefverstellung der Abstützplatte ermöglicht zusätzlich die Bearbeitung unterschiedlich breiter Felgen. Auf der WM 05 und WM 08 können Felgen zugleich von vorne und von hinten in einer Aufspannung bearbeitet werden. Das spart Zeit und steigert die Qualität. Der um 360o schwenkbare Rundtisch dreht mit 27 min-¹.

Schneller auch beim Werkzeugwechsel
Bei der Bearbeitung von Felgen sind die Werkzeuge nur kurze Zeit im Einsatz, so daß die Werkzeugwechselzeit einen entscheidenden Faktor für die Wirtschaftlichkeit der Maschine darstellt. Hier spielen die WM 05 und WM 08 die typischen Chiron Vorteile voll aus. Mit Span-zu-Span- Zeiten von 2,4 Sekunden sind sie auf diesem Gebiet unschlagbar. Doch damit nicht genug: Werkzeugwechsel und Positionieren erfolgen bei der WM 05/WM 08 parallel, so daß auch hier noch zusätzlich wertvolle Zeit eingespart wird. Der Werkzeugwechsler bietet Platz für 6 oder optional 12 Werkzeuge.

Hochproduktiv durch vorausgedachte Automatisierung Die WM 05 und WM 08 sind von ihrer Grundkonzeption bereits für eine Roboterbeladung und eine Integration in vollautomatisierte Fertigungszellen ausgelegt. Durch das seitliche Kommandopult und die großen, automatischen Fronttüren sind die Maschinen sehr gut zugänglich und leicht zu beladen. Durch die kompakte, platzsparende Bau- weise können die Maschinen in Verbindung mit einer Drehmaschine und einem Beschickungsroboter ideal zu einer kompletten Fertigungszelle ausgebaut werden. Die entsprechenden Interfaces sind bereits serienmäßig vorhanden.
Für den vollautomatisierten Betrieb sind die Spannauflagen mit einer eingebauten Abblaseinrichtung versehen, so daß die Aufnahmevorrichtung stets absolut spänefrei bleibt.

In den Chiron
Korbwechsler ist ein Meßtaster integriert. Dieser ist ständig elektrisch angeschlossen und muß nicht erst umständlich eingewechselt werden. Der Meßtaster nimmt jedesmal die Mittelbohrung als Referenz, so daß die Lage der Anschraublöcher unabhängig vom Rohteil stets innerhalb der vorgegebenen Toleranzgrenzen liegt. Werden die Maschinen in Verbindung mit einer Drehmaschine eingesetzt können die Meßdaten der Mittelbohrung direkt an diese übertragen und die Drehoperation gegebenenfalls korrigiert werden.

High-Tech ohne Kompromisse
Die WM 05 und WM 08 basieren auf den technologisch führenden Baureihen FZ 15 bzw. FZ 18 von Chiron. Das einfache Systemdesign mit qualitativ hochwertigen, robusten Einzelkomponenten gewährleistet höchste Verfügbarkeit. Der Arbeitsraum ist so ausgelegt, daß stets ein freier Spänefall und eine problemlose Kühl- mittelabfuhr gegeben sind. Durch die um 360º schwenkbare Vorrichtung ist der Spänefall so exzellent, daß die Maschinen auch für Trockenbearbeitung geeignet sind. Mit Spindeldrehzahlen von 10 500 min-¹, Eilgängen von 40 m/min und einer Beschleunigung von 0,5 g bieten die WM 05 und WM 08 standardmäßig Leistungsdaten, die in der Bearbeitung von Felgen den entscheidenden Vorsprung verschaffen. Bei der High speed Version stehen Spindeldrehzahlen von 12 000 min-¹ und Eilgänge von 60 m/min mit einer Beschleunigung von 1 g zur Verfügung. Die High speed plus Version ist mit Drehzahlen bis 20.000 min-¹ eine echte HSC-Maschine.

Zuständig für Rückfragen:


Peter Hamberger
Telefon (07461) 940-634
Telefax (07461) 9206-634
E-Mail: Peter. Hamberger@chiron-werke.de

http://www.chiron.de


Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16304/web/Meusburger_Norman_Jussel_2.jpgInnovative Normalien heben Wettbewerbsfähigkeit im Werkzeugbau: Werkzeugbauer noch besser unterstützt
Meusburger nutzte die Werkzeug- und Formenbautage in Bregenz unter anderem auch dazu, neue Produkte erstmals vorzustellen. Das Neuheitenprogramm umfasst zahlreiche Innovationen auf allen Gebieten, auf denen der Vorarlberger Normalienhersteller tätig ist. Wie Formen- und Werkzeugbauern von diesen durch bessere Wettbewerbsfähigkeit profitieren können, erläuterte uns Norman Jussel, Produktmanager Formenbau bei Meusburger, während der gelungenen Kundenveranstaltung. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren