Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Cleantool mit neuem Schwung ins siebente Jahr


Cleantool ist eine europaweite Datenbank für die Teilereinigung in Industrie und Handwerk des Metallsektors. Sie basiert auf realen Prozessen in diversen europäischen Unternehmen... ...Die Reinigungsprozesse, die eingesetzten Anlagen und die verwendeten Reinigungsmittel sind praktisch erprobt.

Sie wurden von ausgewiesenen Reinigungsfachleuten als beste Lösung der jeweiligen Reinigungsaufgabe angesehen.

Die individuellen Anforderungen der Betriebe bilden die Richtschnur bei Auswahl und Suche der Prozesse in der Reinigungsdatenbank Cleantool. Die Nutzer haben die Möglichkeit, die von ihnen ausgewählten Reinigungsprozesse nach einer Vielzahl von Kriterien aus den Bereichen Technik, Qualität, Arbeitsschutz, Umweltschutz und Kosten beurteilen zu lassen und sie miteinander zu vergleichen.

Vor kurzem stiegen zwei erfahrene und renommierte Partner in das Projekt ein. Im September 2007 übernahm das französische Nationale Institut für Forschung und Sicherheit, INRS, die Pflege der französischen Seiten und Prozesse, im Oktober übernahm das spanische gewerkschaftliche Institut für Arbeit, Umwelt und Gesundheit, ISTAS, die Pflege der spanischen Seiten.
www.cleantool.org

Bericht in folgenden Kategorien:
Ind Teilereinigung, Branche aktuell, Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16304/web/Meusburger_Norman_Jussel_2.jpgInnovative Normalien heben Wettbewerbsfähigkeit im Werkzeugbau: Werkzeugbauer noch besser unterstützt
Meusburger nutzte die Werkzeug- und Formenbautage in Bregenz unter anderem auch dazu, neue Produkte erstmals vorzustellen. Das Neuheitenprogramm umfasst zahlreiche Innovationen auf allen Gebieten, auf denen der Vorarlberger Normalienhersteller tätig ist. Wie Formen- und Werkzeugbauern von diesen durch bessere Wettbewerbsfähigkeit profitieren können, erläuterte uns Norman Jussel, Produktmanager Formenbau bei Meusburger, während der gelungenen Kundenveranstaltung. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren