Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Digitalisierung steht im Mittelpunkt

: Walter


Die Anforderungen in der Metallbearbeitung steigen, Digitalisierung und Vernetzung gewinnen an Dynamik. Zugleich wächst der Bedarf der Anwender für ganzheitliche Konzepte und begleitende, digitale Serviceleistungen. Weil sich Walter als umfassender Lösungspartner seiner Kunden versteht, bietet das Unternehmen ein immer breiteres Portfolio an digitalen Lösungen, das weit über Werkzeuge hinausgeht. Was dies konkret bedeutet, zeigt das Unternehmen auf der EMO 2017.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe199/12329/web/Walter_Keyvisual_290615.jpg
Vom Premiumwerkzeug zur digitalen Prozessoptimierung: Auf der EMO 2017 präsentiert sich das Unternehmen Walter als ganzheitlicher Lösungsanbieter.

Vom Premiumwerkzeug zur digitalen Prozessoptimierung: Auf der EMO 2017 präsentiert...

Zur Engineering Kompetenz gehört für Walter die Kompetenz für digitale Lösungen. Seinen Anspruch als digitaler Lösungsanbieter unterstreicht das Unternehmen auf der EMO 2017 – u. a. erlaubt Walter in Hannover seinen Besuchern einen Blick in die Zukunft des Unternehmens als aktiver Gestalter der digitalen Transformation: Mit Lösungen, die das Potenzial, das in der Digitalisierung steckt, konsequent ausschöpfen können.

Mirko Merlo, Vorstandsvorsitzender der Walter AG, dazu: „Exzellente Werkzeuge sind die Basis unseres Erfolgs. Doch unsere Kunden erwarten zu Recht mehr – z. B. zuverlässige, maßgeschneiderte Prozesse und die Steigerung ihrer Effizienz mit Hilfe leistungsfähiger digitaler Lösungen. Auf der EMO zeigen wir, welche Vorteile wir mit unserer Entwicklung in Richtung Industrie 4.0 schon heute bieten. Und natürlich können sich alle über die nächsten Schritte hin zur Smart Factory mit Walter informieren.“

Digitale Kompetenz live

Apps und digitale Tools stehen in Hannover folgerichtig im Mittelpunkt. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Daten- und Vernetzungsspezialisten Comara, der mittlerweile zu Walter gehört, weitet das Unternehmen seine digitale Kompetenz weiter aus. Neben einem großen zentralen Bildschirm können sich die Standbesucher darüber – passend zum Thema – an zahlreichen Touchscreens und Werkzeug-Displays intuitiv und individuell informieren.

Halle 3, Stand B34



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Zerspanungswerkzeuge, EMO

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe233/17489/web/Amadeus_Jatschka.jpgSchlitz- und Trennfräsen im Überblick
Das Produktsortiment der Paul Horn GmbH umfasst neben Einstech-, Längsdreh- und Nutfräswerkzeugen auch den Bereich Nut- und Trennfräsen. Dort stehen unterschiedliche Varianten für höchste Fertigungsflexibilität zur Verfügung. Wir sprachen mit Amadeus Jatschka, Produktmanager für Horn-Werkzeuge bei Wedco, über die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten dieses Produktbereiches. Das Interview führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren