Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Ein Spanner, zwei Werkstücke

: Hoffmann


Die Hoffmann Group hat ein neues Modul für ihren 5-Achs-Spanner GARANT Xpent auf den Markt gebracht. Mit der neuen Mittelbacke, die optional auf die Basisschiene gesetzt werden kann, ist es möglich, mit nur einem Spanner zwei Werkstücke zu spannen und in einem einzigen Arbeitsgang zu bearbeiten. Dadurch lassen sich effizientere Spannstrategien umsetzen und messbare Produktivitätsgewinne erzielen.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe233/17288/web/XPENT_PR-2018_mittel.jpg
Der 5-Achs-Spanner GARANT Xpent ist jetzt mit einer Mittelbacke erhältlich.

Der 5-Achs-Spanner GARANT Xpent ist jetzt mit einer Mittelbacke erhältlich.

Der GARANT Xpent ist nach dem Baukastensystem konzipiert. Spannmodule, Basisschiene und Spindel können individuell zusammengestellt, die konvexen Spannmodule um 180 Grad gedreht werden. Ein weiteres Plus an Flexibilität bietet die neu entwickelte Mittelbacke, die ab sofort als Zubehör für die Baugrößen 0 und 1S und in Kürze für die Baugrößen 1 und 2 erhältlich ist. Das bestehende Programm an Vorsatzleisten mit jeweils zwei Spannstufen ist mit der neuen Mittelbacke voll kompatibel.

Der GARANT Xpent hat eine Spannkraft von bis zu 40 kN bei 90 Nm Drehmoment und ist in drei unterschiedlichen Höhen und zwei Breiten verfügbar. Basisschienen gibt es mit 360 bis 1.050 Millimetern Länge. Die neue Baugröße 1S wurde speziell für 3- und 5-Achs-Maschinen mit kleinem Spindelkasten entwickelt. Die hervorragende Flexibilität und Produktqualität des GARANT Xpent hat sich am Markt herumgesprochen. Für seine Funktionalität und sein ansprechendes Design wurde der Spanner mit dem IF Design Award 2018 ausgezeichnet.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Werkstückspannung

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe233/17489/web/Amadeus_Jatschka.jpgSchlitz- und Trennfräsen im Überblick
Das Produktsortiment der Paul Horn GmbH umfasst neben Einstech-, Längsdreh- und Nutfräswerkzeugen auch den Bereich Nut- und Trennfräsen. Dort stehen unterschiedliche Varianten für höchste Fertigungsflexibilität zur Verfügung. Wir sprachen mit Amadeus Jatschka, Produktmanager für Horn-Werkzeuge bei Wedco, über die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten dieses Produktbereiches. Das Interview führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren