Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Ein Topseller unter den Schraubstöcken

: Hoffmann


Innerhalb nur eines Jahres hat die Hoffmann Group bereits 1.000 Stück des Spanners GARANT Xpent verkauft. Das tausendste Exemplar ging an die Zeiler GmbH, ein Unternehmen, das im Kundenauftrag verschiedene Bauteile für den Maschinen- und Landmaschinenbau sowie für Hydrauliksysteme herstellt.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15740/web/Zeiler1.jpg
Die Hoffmann Group hat den 1.000sten GARANT Xpent an die Zeiler GmbH in Marktoberdorf ausgeliefert.

Die Hoffmann Group hat den 1.000sten GARANT Xpent an die Zeiler GmbH in Marktoberdorf...

Der GARANT Xpent ist nach dem Baukastensystem konzipiert und hat einen Verfahrweg von über 100 mm ohne Umbau. Der Spannbereich lässt sich verändern, indem Spannmodule, Aufsatzbacken und Spindel entsprechend kombiniert werden. Der GARANT Xpent eignet sich für die unterschiedlichsten Bauteilgrößen und hat eine Spannkraft von bis zu 40 kN bei 90 Nm Drehmoment. Mittlerweile gibt es den Spanner in drei unterschiedlichen Höhen und zwei Breiten mit Basisschienen von 360 bis 1.050 mm. Neu ist die Baugröße 1S, welche speziell für 3-Achs-Maschinen bzw. 5-Achs-Maschinen mit kleinem Spindelkasten entwickelt wurde. Bei der Zeiler GmbH kommt der GARANT Xpent 1 mit einer Basisschienenlänge von 450 mm zum Einsatz.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Schraubstöcke, Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16304/web/Meusburger_Norman_Jussel_2.jpgInnovative Normalien heben Wettbewerbsfähigkeit im Werkzeugbau: Werkzeugbauer noch besser unterstützt
Meusburger nutzte die Werkzeug- und Formenbautage in Bregenz unter anderem auch dazu, neue Produkte erstmals vorzustellen. Das Neuheitenprogramm umfasst zahlreiche Innovationen auf allen Gebieten, auf denen der Vorarlberger Normalienhersteller tätig ist. Wie Formen- und Werkzeugbauern von diesen durch bessere Wettbewerbsfähigkeit profitieren können, erläuterte uns Norman Jussel, Produktmanager Formenbau bei Meusburger, während der gelungenen Kundenveranstaltung. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren