Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Elmag: Schweißerschutz auf höchstem Niveau

: Elmag


MultiSafeVario®-Schweißschirme von Elmag schützen verlässlich die Augen und das Gesicht vor Lichtbogenstrahlung und bieten eine perfekte Abschirmung des Kopfes und des Halses vor Metallspritzern, Schweiß- und Schleiffunken.

/xtredimg/2013/Blechtechnik/Ausgabe59/795/web/56392.jpg
MultiSafeVario: Permanenter Schutz, optimales Handling

MultiSafeVario: Permanenter Schutz, optimales Handling

Die Hellstufe des Sichtfeldes ermöglicht einen durchgehenden Schweißprozess mit geschlossenem Helm. Vom Ansetzen und Zünden der Elektrode bis zur Schweißnahtprüfung, Elektrodenwechsel und Materialhandling kann das Visier unten bleiben. Ein zufälliges 'Verblitzen' – z.B. beim Heften – ist ausgeschlossen. Bei Lichtbogenzündung wird das Sichtfeld der MultiSafeVario®-Schweißschirme innerhalb von nur 0,000033 Sekunden (Anm.: Bei 22 °C Raumtemperatur) vollautomatisch abgedunkelt.

Der Schweißvorgang ist blendungsfrei beobachtbar. Die Schutzstufe (Verdunkelungsgrad für optimale Sicht, je nach Schweißverfahren bzw. Lichtbogenstärke) und das Ansprechverhalten (Empfindlichkeit) des Sichtfeldes sind jederzeit stufenlos mittels Reglern an der Helmaußenseite einstellbar – eine Hand bleibt frei für den Schweißbrenner. Bei dem großen LCD-Sichtfeld 98 x 55 bzw. 98 x 43 mm mit Flüssigkristallblende werden bei Lichtbogenzündung die Flüssigkristalle speziell angeordnet. Je nach Schutzstufe zeigt das Sichtfeld ein helleres oder dunkleres Bild. Die einstellbare Aufhellverzögerung (Anm.: 0,25 ~ 0,8 s) ab Erlöschen des Lichtbogens bis zur Durchsicht bei Normallicht schützt vor Blendung durch das Nachglühen der Schweißstelle.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Schweißerhelme

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe234/17896/web/Florian_Bopple_AMB.jpgPraxisnahe Software für die Zerspanung
Der Werkzeugspezialist Walter bietet seit Längerem digitale Kompetenz. Diese definiert sich durch praxisnahe Lösungen wie appCom oder iCut. Wir sprachen mit Florian Böpple, Manager Digital Manufacturing bei der Walter AG, über die Voraussetzungen, die Zerspanungsbetriebe für eine Digitalisierung mitbringen sollten und warum die Implementierung von Walter-Lösungen so einfach und schnell ist. Das Gespräch führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren