Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Flexibilität auf kleinstem Raum

: Ops-Ingersoll


Nachdem OPS-Ingersoll, in Österreich durch SHR vertreten, schon seit vielen Jahren Automationssysteme für den Werkzeug- und Formenbau liefert, wird mit der Erweiterung der MultiChange Reihe eine bewährtDie, vielfältige Automatisierungslösung komplettiert.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe199/13867/web/MultiChange_PLUS_Tools_2.jpg
Die Roboterzelle MultiChange plusTools kann sowohl die HSC- und EDM-Technologie, als auch beide in Kombination bedienen. Hier im Bild mit einer High Speed Eagle V5.

Die Roboterzelle MultiChange plusTools kann sowohl die HSC- und EDM-Technologie,...

Angepasst an die zunehmende Komplexität der Werkstücke, bietet die neue MultiChange plusTools ein Höchstmaß an Flexibilität für die Automation sowie eine großzügige Erweiterung der internen Werkzeugmagazine für bis zu zwei Maschinen. So können mit der neuen Lösung sowohl Werkstückpaletten, Elektrodenhalter als auch Fräswerkzeuge mit nur einem Handlingsystem gehandhabt werden.

HSC und EDM in Kombination

Die Roboterzelle kann sowohl die HSC- und EDM-Technologie, als auch beide in Kombination bedienen. Der Anwender kann je nach Ausführung unterschiedliche Werkzeuggrößen wählen. Die Konfiguration ist modular und entsprechend den Anforderungen individuell anpassungsfähig. Auf einer Grundfläche von gerade mal 2,2 m² können bis zu 17 Werkstückpaletten, 268 Elektroden oder 132 Fräswerkzeuge gelagert und den Maschinen zugeführt werden.

Die Fräswerkzeuge werden vom Roboter mit einem Doppelgreifer direkt in die Spindel gewechselt. Die vorausschauende Steuerung bereitet den Werkzeugwechsel hauptzeitparallel vor. Dadurch kann die Werkzeugwechselzeit erheblich verkürzt werden. Als Software-Ausstattung gibt es eine Light-Version für platzcodierte Wechsel, optional mit Chip-Identifikation, sowie eine Performance-Version mit Job-Manager-Software zur flexiblen Abarbeitung komplexer Abläufe.

Die Roboterzelle MultiChange plusTools kann sowohl die HSC- und EDM-Technologie, als auch beide in Kombination bedienen. Hier im Bild mit einer High Speed Eagle V5.
Auf einer Grundfläche von gerade mal 2,2 m² können bis zu 17 Werkstückpaletten, 268 Elektroden oder 132 Fräswerkzeuge gelagert und den Maschinen zugeführt werden.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Palettensysteme

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren