Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Für universellen Einsatz in nichtrostenden Stählen

: Emuge Franken


Die TiNox-Cut Fräser von Franken werden mit der Typenreihe Base ergänzt. Sie zielt als TiNox-Einstiegslinie auf universelle Fräsanwendungen in rost- und säurebeständigen Stählen.

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe305/21356/web/Bild2_Image2_Appl_2566T_FPC.jpg
Der Hartmetall-Schaftfräser TiNox-Cut Base wurde zum Schruppen und Schlichten von rost- und säurebeständigen Stählen entwickelt.

Der Hartmetall-Schaftfräser TiNox-Cut Base wurde zum Schruppen und Schlichten...

Bisher stand die TiNox-Cut Fräserfamilie allein für Hochleistungsfräser mit Schlicht- und Schruppschlicht-Verzahnung zur Bearbeitung schwer zerspanbarer Werkstoffe, wie zum Beispiel Titan-Legierungen. Diese Fräserfamilie wird jetzt mit der Typenreihe TiNox-Cut Base ergänzt, die für die speziellen Anforderungen bei der Bearbeitung rost- und säurebeständiger Stähle entwickelt wurde. Als universelle Lösung stellen die TiNox-Cut Base Fräser speziell im Maschinenbau, der Chemie- und der Lebensmittelindustrie den Einstieg in die TiNox-Cut Produktlinie dar.

Die in zwei Baulängen verfügbaren Fräser fokussieren sich auf einen universellen Einsatz beim HPC-Schruppen oder Schlichten in zähen Werkstoffen. Die spezielle Geometrie mit ungleicher Teilung ermöglicht einen ruhigen Lauf und vibrationsfreies Arbeiten. Durch die Verwendung neuester Beschichtungen in Verbindung mit einem leistungsfähigen Hartmetallsubstrat ist – abhängig von der Frässtrategie – auch eine Trockenbearbeitung einiger rost- und säurebeständiger Sonderlegierungen, wie z. B. 1.4301, 1.4571 oder 1.4404 möglich.

Der Hartmetall-Schaftfräser TiNox-Cut Base wurde zum Schruppen und Schlichten von rost- und säurebeständigen Stählen entwickelt.

  • flag of at EMUGE FRANKEN Präzisionswerkzeuge GmbH
  • Daimlerring 11
  • A-4493 Wolfern
  • Tel. +43 7253-21333-0
  • www.emuge-franken.at

Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe307/22534/web/C4941F24-B6F2-43CE-A3F0-CFB2EE0A074B.jpgEffizientes Kühlkonzept
Dixi Polytool bringt mit dem Dixi Cool+ ein neues Kühlkonzept für seine Hochleistungs-Mikrofräser auf den Markt. Was hinter diesem neuen System steckt, erläutert uns Markus Doppler, Geschäftsführer von Dixi Polytool Austria GmbH.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren