Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Für vielfältige Bearbeitungsverfahren

: WALDRICH SIEGEN


Der Burbacher Großwerkzeugmaschinenhersteller WaldrichSiegen, in Österreich vertreten durch M&L – Maschinen und Lösungen, erweitert sein Produktportfolio um eine neue Dreh-Fräsmaschine. Die ProfiTurn M wurde speziell für die Komplettbearbeitung komplexer, rotationssymmetrischer Werkstücke entwickelt, die mehrere Bearbeitungsverfahren durchlaufen.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe159/10752/web/ProfiTurn_M_Bild1.jpg
Die nächste Generation von Dreh-Fräsmaschinen – die ProfiTurn M von WaldrichSiegen.

Die nächste Generation von Dreh-Fräsmaschinen – die ProfiTurn M von WaldrichSiegen.

„Sowohl Dreh- und Fräsaggegrate als auch Bohr- und Schleifaggregate können über die Masterhead-Schnittstelle am Frästurm eingewechselt werden. Das Resultat: höchste Effizienz, denn alle Bearbeitungsschritte werden auf einer Maschine durchgeführt und aufwendige und kostenintensive Umrüstarbeiten werden eingespart“, erläutert WaldrichSiegens Geschäftsführer Marco Tannert das neue Maschinenkonzept.

Ob Turbinen- und Generatorenläufer oder Großschmiedeteile – die ProfiTurn M ist für anspruchsvolle Werkstücke mit bis zu 4,2 m Durchmesser, 25 m Länge und Gewichten zwischen 20 und 250 t konzipiert. Die steife Box-in-Box-Konstruktion des Frästurmes garantiert hohe Stabilität auch bei großen Schnittkräften. Durch die hydrostatischen Führungen in Support und Bettschlitten arbeitet die voll eingehauste Maschine nicht nur hochpräzise, sondern auch verschleißfrei. Je nach Anforderung wird der verfahrbare Ständer mit einer leistungsstarken Bohr- und Frässpindel oder mit einem Frässupport ausgestattet. Für einen vollautomatischen Betrieb der Maschine kann ein Werkzeug- und Aggregatewechsler integriert werden.

Langjährige Erfahrung

Bei der Entwicklung der ProfiTurn M war die langjährige Erfahrung von WaldrichSiegen im Bereich Dreh- und Fräsbearbeitung von Bedeutung. „Außerdem konnten wir uns an das Konzept der Dreh-Fräsmaschinen anlehnen, mit denen WaldrichSiegen bereits vor vielen Jahren im Markt erfolgreich war und es optimieren“, berichtet Marco Tannert. „Das Ergebnis der Arbeit ist eine moderne Maschinengeneration, die neue Standards setzt“. Während die bewährte Horizontaldrehmaschine ProfiTurn H von
WaldrichSiegen mit Fräsaggegrat für einfachere Dreh-Fräsbearbeitungen eingesetzt wird, ist die ProfiTurn M nun die ideale Lösung für alle komplexen Dreh-Fräsoperationen.

Die nächste Generation von Dreh-Fräsmaschinen – die ProfiTurn M von WaldrichSiegen.
Die ProfiTurn M in Ein-Bett-Ausführung.
Für Werkstücke mit großen Durchmessern wird die ProfiTurn M mit zwei Betten ausgeführt.
Die ProfiTurn M in Zwei-Bett-Ausführung.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Dreh-Fräszentren, Großteilebearbeitung

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe233/17489/web/Amadeus_Jatschka.jpgSchlitz- und Trennfräsen im Überblick
Das Produktsortiment der Paul Horn GmbH umfasst neben Einstech-, Längsdreh- und Nutfräswerkzeugen auch den Bereich Nut- und Trennfräsen. Dort stehen unterschiedliche Varianten für höchste Fertigungsflexibilität zur Verfügung. Wir sprachen mit Amadeus Jatschka, Produktmanager für Horn-Werkzeuge bei Wedco, über die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten dieses Produktbereiches. Das Interview führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren