Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Hart, härter, IC702

: Iscar


Die zunehmende Bearbeitung harter Werkstoffe fordert die Entwicklung immer neuer Geometrien und Beschichtungen für Zerspanungswerkzeuge. Iscar folgt diesem Markttrend und stellt mit vier neuen Fräsertypen die nächste Generation seiner VHM-Spezialisten für die Hartbearbeitung vor.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe159/10551/web/160422_ISCAR_PI_neue_VHM-Fraser_1b.jpg
Die Vollhartmetall-Schaftfräser aus dem neu entwickelten Schneidstoff IC702 erlauben die Bearbeitung von Werkstoffen bis 65 HRC.

Die Vollhartmetall-Schaftfräser aus dem neu entwickelten Schneidstoff IC702...

Die neuen Typen erlauben die Bearbeitung von Werkstoffen bis 65 HRC. Dabei erreichen sie laut Iscar im Vergleich zu bestehenden Werkzeugen bis zu 20 Prozent mehr Standzeit bei gleichzeitig besserer Oberflächenqualität. Möglich wird dies durch eine speziell angepasste Geometrie für die Hartbearbeitung in Verbindung mit dem neu entwickelten Schneidstoff IC702.

Das aus Ultra-Feinstkorn bestehende IC702 bietet eine verbesserte Kantenstabilität und erhöht die Verschleiß- und Temperaturbeständigkeit. Die blaue Farbe der neuen, harten PVD-Beschichtung erleichtert zudem die Verschleißüberwachung und -erkennung. Das neue Substrat IC702 vervollständigt die bestehenden Sorten zur Hartbearbeitung und bietet je nach Anwendungsfall die bestmögliche Lösung. IC702 erlaubt sowohl die Trocken- als auch die HSC-Bearbeitung. Die Kombination aus Schneidstoffsorte, Beschichtung und Farbe erhöht die Prozesssicherheit und reduziert die Bearbeitungszeiten. Damit ergeben sich für den Anwender eine Kosteneinsparung und ein Zuwachs an Produktivität.

Dünnwandige Rippen und Stege

Zur Auswahl stehen ab sofort Vollradiusfräser vom Typ EB-A2-H im Durchmesser-Bereich von 0,1 bis 4,0 Millimeter, sowie Torusfräser vom Typ EC-A2-R, Durchmesser von 0,5 bis 12,0 Millimeter und Schaftfräser, Typ EC-A2-H, Durchmesser von 0,4 bis 4,0 Millimeter. Alle drei Typen sind mit Halsfreischliff versehen und eignen sich hervorragend für allgemeine Anwendungen im Werkzeug- und Formenbau sowie speziell für die Bearbeitung von dünnwandigen Rippen und Stegen.

Abgerundet
wird das Angebot durch einen Schlichtfräser vom Typ EC-B6-H mit sechs Schneiden, verschiedenen Eckenradien und Schneidenlängen im Durchmesser-Bereich von 6,0 bis 20,0 Millimeter. Gründliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit, aber auch der hohe Innovationsgrad von Iscar haben zur Produkterweiterung des Spezialisten für Zerspanungswerkzeuge geführt.

Die Vollhartmetall-Schaftfräser aus dem neu entwickelten Schneidstoff IC702 erlauben die Bearbeitung von Werkstoffen bis 65 HRC.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Schaftfräser, VHM-Werkzeuge

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren