Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Im Fokus: High-End-Reibahlen

: Anca


Die Reibahle ist das gebräuchlichste Werkzeug zur Herstellung toleranz- und formgenauer Bohrungen mit hoher Oberflächengüte. Sie spielen in den Maschinenwerkstätten von heute daher eine wichtige Rolle und sind für das Werkzeugarsenal eines Maschinenbauers von grundlegender Bedeutung. Mit den Lösungen von Anca lassen sich High-End-Reibahlen einfacher herstellen und nachschleifen.

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe316/22211/web/Reamer-ANCA-CNC-Machines.jpg
Eine Reibahle ist das präziseste Lochformwerkzeug auf dem Markt, das es in vielen Ausführungen, einschließlich Kegelstift- und Handreibahlen, gibt. Aufgrund immer engerer Toleranzvorgaben kommen heute häufig hochpräzise Maschinenreibahlen, die mit Schmiermitteln auf Drehmaschinen und in Bearbeitungszentren verwendet werden, zum Einsatz. Der erfolgreiche Betrieb dieses Präzisionswerkzeuges hängt dabei sowohl von der Maschine, dem Bediener als auch vom Werkzeug selbst ab. Anca ermöglicht die unkomplizierte Fertigung hochpräziser Reibahlen.

Für hochpräzise Löcher

Im Wesentlichen wird der Vorgang der Vergrößerung einer Bohrung als Reiben bezeichnet. Reibahlen tragen also etwas Material im Bohrloch ab und glätten die Oberfläche – und zwar mit einer hohen Genauigkeit. Um eine lange Lebensdauer der Reibahle und ein besseres Finish der Bohrung zu gewährleisten, sollten immer nur geringe Mengen an Material abgetragen werden.

Wie viel, das hängt von mehreren Faktoren ab, wie dem zu bearbeitenden Material oder der Größe und Qualität des vorgebohrten Lochs. Das Vorbohren ist daher ein Balanceakt und entscheidet mit über die Qualität und die Lebensdauer der Reibahlen. Denn wenn zu viel oder zu wenig Rohmaterial im Bohrloch vorhanden ist, kann sich das Loch durch das Reiben verformen bzw. es wird nicht die gewünschte
Qualität erreicht.

Qualität und Lebensdauer

Wenn eine Reibahle in der Metallbearbeitung verwendet wird, wird sie üblicherweise mit einer Hochpräzisionstoleranz von H6/H7 nach ISO eingesetzt. Sowohl die metrischen ISO- als auch die metrischen ANSI-Normen beziehen sich auf eine feste Passung zur Aufnahme stationärer Teile; sie können jedoch frei montiert und demontiert werden. Bei richtiger Anwendung kann eine Reibahle Tausende von Löchern mit hoher Genauigkeit ohne nennenswerten Leistungsverlust reiben.

Für eine hohe Lebensdauer vereinen Reibahlen sowohl Härte in den Schneidkanten als auch die notwendige Zähigkeit. Zudem ist es unerlässlich, dass das Werkzeug korrekt geschmiert wird. Die Schmierung entfernt Späne und trägt zu einer besseren Werkstückoberfläche bei. Außerdem erlaubt sie höhere Schnittgeschwindigkeiten und kürzere Zykluszeiten. Und um ein starkes Abstumpfen der Schneidkante, eine schlechte Oberflächengüte und Rattergeräusche zu vermeiden, muss das Werkstück beim Reiben starr befestigt sein.

Für die Sicherung der Bohrungsqualität und für die Lebensdauer der Reibahlen ist es unerlässlich, dass die Reibahlen regelmäßig nachgeschliffen werden. In den meisten Fällen muss jedoch nur die Fasenführung überarbeitet werden. Anca Maschinen gewährleisten die geforderte Präzision. Und die ToolRoom-Software von Anca lässt sich für diese Anwendung ebenfalls nutzen.

ANCA vereinfacht die Fertigung von Reibahlen

Reibahlen sind also komplexe Schneidwerkzeuge, deren Herstellung und Wartung
viel Know-how benötigt. Mit Anca-Werkzeugschleifmaschinen, die die ToolRoom-Software verwenden, vereinfachen Anwender ihre Prozesse entscheidend. Denn diese erlauben die problemlose Fertigung einer breiten Palette von Reibahlen mit sehr engen Toleranzen und einer hohen Genauigkeit.

Mit der Anca Software ToolRoom stehen dem Anwender eine große Auswahl an verschiedenen Geometrien für verschiedene Spannuten, für Links- oder Rechtsspirale oder gerade Nuten zur Verfügung. Die ToolRoom-Software ermöglicht neben dem Nuten auch das Schälschleifen, das Zurückschleifen des Außendurchmessers, d. h. des primären und sekundären Hinterschliffs sowie das Stirnfasen mit primärer und sekundärer zylindrischer Fase.

Das Anca-Schälschleifpaket unterstützt Hersteller mit einfach zu bedienender Software und einem fortschrittlichen Schleifprozess. Kombiniert mit hochwertigen Werkzeug- und Fräser-Schleifmaschinen lassen sich so bestmögliche Ergebnisse erzielen.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Zerspanungswerkzeuge

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe305/21736/web/tool-digital-real_3D-production-hall_Smart-Cabinets_ZOLLER.jpgPräzision als Basis für den Erfolg
Am 1. September 2020 feierte die E. ZOLLER GmbH & Co. KG ihr 75-jähriges Firmenjubiläum und erreichte damit einen weiteren Meilenstein in der Geschichte des heute weltweit führenden Anbieters von innovativen Einstell-, Mess- und Prüfgeräten, Software zur Messung, Inspektion und Verwaltung von Zerspanungswerkzeugen sowie zugehörigen Automatisierungslösungen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren