Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Indel übernimmt Zimmer & Kreim

: Zimmer & Kreim


Die in Russikon (CH) ansässige Indel AG schließt mit dem Kauf der restlichen Gesellschafteranteile vom früheren Gesellschafter Ringmetall AG die Übernahme der Zimmer & Kreim GmbH & Co.KG, in Österreich durch precisa vertreten, erfolgreich ab.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe281/19300/web/foto_jericke.jpg
Laut Thomas Jericke, CEO der Indel AG, soll der erfolgreiche Weg als Gesellschafter und strategisch verbundener Entwicklungspartner von Zimmer & Kreim fortgeführt werden.

Laut Thomas Jericke, CEO der Indel AG, soll der erfolgreiche Weg als Gesellschafter...

Die Unternehmen Indel und Zimmer & Kreim arbeiten bereits seit Ende der 1980er Jahre erfolgreich zusammen. Indel stellt mit seinen Elektronikbauteilen die technologische Plattform für alle Zimmer & Kreim Senkerodiermaschinen und Chameleon Automationslösungen. „Mit dem Kauf der restlichen Ringmetall Anteile möchten wir den bisher erfolgreichen Weg als Gesellschafter und strategisch verbundener Entwicklungspartner von Zimmer & Kreim konsequent fortführen“, so Thomas Jericke, CEO Indel AG. Nicht zuletzt ist das auch für Firmengründer Klaus Kreim, der im Unternehmen als CEO und Minderheitsgesellschafter aktiv ist, eine Bestätigung der bisherigen, erfolgreichen Partnerschaft.

Laut Thomas Jericke, CEO der Indel AG, soll der erfolgreiche Weg als Gesellschafter und strategisch verbundener Entwicklungspartner von Zimmer & Kreim fortgeführt werden.
Klaus Kreim, Firmengründer der Zimmer & Kreim GmbH & Co.KG


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Abtragende Werkzeugmaschinen, Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe282/19879/web/Foto_Lang_Otto.jpgLösungen für eine produktive Zerspanung
Walter fehlte diesmal auf der Ausstellerliste der EMO. Otto Lang, Markt Manager Walter Austria verrät, welchen Anforderungen sich der Werkzeugspezialist aktuell stellen muss und welche Rolle Themen wie Digitalisierung bzw. neue Werkstoffe bei Walter spielen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren