Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Kompakt gebauter ROMAI-Winkelkopf bringt Arbeitsraumgewinn

: Romai


Für ein MCR 4400 Portal-Bearbeitungszentrum, das der Werkzeugmaschinenhersteller Burkhardt+Weber in der eigenen Fertigung nutzt, hat ROMAI einen besonders kompakten Winkelkopf gebaut, um Arbeitsraum zu gewinnen – sprich möglichst große Bauteile bearbeiten zu können.

Romai_Werkzeuge1.jpg
Mit dem kompakt gebauten ROMAI-Winkelkopf spart Burkhardt+Weber in der MCR 4400 wertvollen Arbeitsraum.

Mit dem kompakt gebauten ROMAI-Winkelkopf spart Burkhardt+Weber in der MCR 4400...

Die Burkhardt+Weber Fertigungssysteme GmbH in Reutlingen stellt groß dimensionierte Bearbeitungszentren und Sondermaschinen für anspruchsvolle Fertigungsaufgaben her. Das heute zur Riello-Gruppe gehörende Unternehmen fertigt alle Kernbauteile der Bearbeitungszentren im eigenen Werk und gewährleistet damit die hohe Qualität und Leistungsfähigkeit der Maschinen. Dafür wird u. a. eine MCR 4400 eingesetzt, auf der besonders große und komplexe Komponenten wie Maschinengestelle bearbeitet werden.

Zur horizontalen Bearbeitung kommen Winkel-Vorsatzgetriebe zum Einsatz. Damit der verfügbare Arbeitsraum max. genutzt werden kann, wurde von ROMAI ein extrem kompakter Winkelkopf entwickelt. Er ist automatisch einwechselbar und erfüllt u. a. mit automatischem Werkzeugwechsel die Funktionen einer Hauptspindel. Ausgelegt auf ein Drehmoment von 1.000 Nm und eine An- bzw. Abtriebsdrehzahl von 2.000 U/min, ist eine automatische, hydraulische Werkzeugspannung mit Spannüberwachung für die Endlagen und eine innere Kühlmittelzufuhr mit Kühlmittelanschluss bis 70 bar integriert. Außerdem ist noch ein Pneumatikanschluss installiert – für die Blasluft zum Ausblasen der Werkzeugspannung, was einen störungsfreien Werkzeugwechsel gewährleistet.

Die kompakte Ausführung des Präzisionsvorsatzgetriebes ist im Wesentlichen durch die neuen, konstruktiven Merkmale in den Bereichen der Spindellagerungen und der Verzahnungsbauteile möglich, die ROMAI im Zuge der Entwicklung der NXT-Generation Winkelköpfe realisiert hat. Burkhardt+Weber kann damit vom Fräsen über das Gewinden bis hin zum Ausspindeln von Passungen alle spanenden Bearbeitungen ausführen.
Mit dem kompakt gebauten ROMAI-Winkelkopf spart Burkhardt+Weber in der MCR 4400 wertvollen Arbeitsraum.
Die MCR 4400 von Burkhardt+Weber bietet perfekte Lösungen zur Schwerstzerspanung und hochgenauen Feinbearbeitung von großen Bauteilen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Werkzeugköpfe

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren