Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Komplettbearbeitung mit sechs Meter Drehlänge

: Emco


Emco hat die Hyperturn 200 Powermill, sein neues Dreh-Fräszentrum für die Komplettbearbeitung von großen Werkstücken, bereits zur EMO 2015 vorgestellt. Wir berichteten ausführlich in Ausgabe 4/September 2015. Im Rahmen eines Workshops in Hallein wurde die größte Hyperturn nochmals dem österreichischen Publikum vorgestellt.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe154/9998/web/HT200_4732.jpg
Hohe Leistung und Produktivität bei nur einer Aufspannung zeigen sich in den technischen Daten der Hyperturn 200 Powermill: Mit einem Drehmoment der Hauptspindel von 84 kW und einer Leistung von 6.410 Nm ist das Dreh-Fräszentrum für alle Bearbeitungen ausgelegt. Für Präzision und Stabiliät sorgt die RAM-Struktur, die als „Box-in-Box“-System aufgebaut ist.

Hohe Leistung und Produktivität bei nur einer Aufspannung zeigen sich in den...

Die Hyperturn 200 Powermill bietet einen großen Arbeitsraum für die Komplettbearbeitung von Werkstücken bis zu einem Drehdurchmesser von 1.000 mm bei einer maximalen Länge von 6.100 mm. Die leistungsstarke Hauptspindel ist für die Schwerzerspanung mit einem max. Drehmoment von 6.410 Nm und 84 kW ausgelegt. Der Fahrständer ist wie bei den Maschinen von Emco Mecof in einer „Box-in-Box“-Ram-Konstruktion aufgebaut. Die B-Achse ist mit Torque-Motor ausgestattet und in das Ram-Design integriert. Der Querschlitten besteht aus einer Stahl-Schweißkonstruktion mit hoher Torsions- und Biegungssteifigkeit. Mit diesem Leistungsprofil und den Arbeitsraumdimensionen kann die Maschine große, komplexe Werkstücke mit einem Werkstückgewicht von max. 1.500 kg im Futter und bis 6.000 kg zwischen Futter und Reitstock bearbeiten.

Modularer Baukasten

Wahlweise stehen verschiedene Frässpindellösungen zur Verfügung: In der Standard-Ausführung mit 6.500 U/min ist die HT 200 für alle Dreh-, Bohr- und Fräsoperationen einsatzbereit. Der wassergekühlte integrierte Spindelmotor ist bis 80 kW und 630 Nm Drehmoment und mit HSK-A 100 oder PSC80 (Capto C8) lieferbar. In optionaler Ausführung mit 10.000 U/min bietet die Maschine hohe Geschwindigkeit für die bereits erwähnten Standardoperationen sowie für Technologien in Leichtmetalllegierungen oder Aluminium. Der wassergekühlte ISM ist bis 80 kW und 340 Nm Drehmoment und mit HSK-A 100 oder PSC80 (Capto C8) verfügbar. Der stabile und flexible Reitstock kann mit einer Gegenspindel mit den gleichen technischen Daten wie bei der Hauptspindel erweitert werden. Bei den Werkzeugen bietet die Grundmaschine 50
Plätze, optional sind auch 100 und 200 Plätze erhältlich. Weitere kundenspezifische Anpassungen liegen in der Anzahl der einsetzbaren NC-Lünetten, einer 5-Achsen Simultan-Bearbeitung, automatischen Werkzeugvoreinstellungen und Werkstück-Messtasten, einem Bohrstangen Pick-up-System u.v.m.

Offen, stark, flexibel

Die Siemens Sinumerik 840D sl Steuerung mit Operate-Bedieneroberfläche ist bei der HT 200 ergonomisch links vom Arbeitsraum angeordnet und kann ca. 120° geschwenkt sowie auch verfahren werden. Neben einem robusten OP19" Touchscreen für den industriellen Einsatz sind Shopturn-Dialogprogrammierung, RJ45 und eine 230 Volt Steckdose an der Seite in der Standardausführung enthalten.

Hohe Leistung und Produktivität bei nur einer Aufspannung zeigen sich in den technischen Daten der Hyperturn 200 Powermill: Mit einem Drehmoment der Hauptspindel von 84 kW und einer Leistung von 6.410 Nm ist das Dreh-Fräszentrum für alle Bearbeitungen ausgelegt. Für Präzision und Stabiliät sorgt die RAM-Struktur, die als „Box-in-Box“-System aufgebaut ist.



Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren