Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Kooperation zwischen TDM Systems und ToolsUnited: über 900.000 neue Werkzeugdatensätze

: TDM Systems


TDM Systems schreitet weiter voran in der Digitalisierung. Der Tübinger Experte für digitalisiertes Werkzeugmanagement hat nun eine Schnittstelle zu ToolsUnited implementiert, die für alle TDM-Anwender ab Version TDM 2018 sowie Hybridanwender von TDM Global Line und TDM als optionales Add-On verfügbar ist.

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe316/22681/web/AblaufDatenImport_Grafik_3_Schritte_de.jpg
Die Schnittstelle zu ToolsUnited treibt die Digitalisierung weiter voran. Bild: TDM Systems

Die Schnittstelle zu ToolsUnited treibt die Digitalisierung weiter voran. Bild:...

Ab sofort können TDM-Anwender auf über 900.000 Datensätze von über 40 Herstellern des ToolsUnited Datenpools zugreifen. Als offizieller Partner bietet TDM Systems seinen Anwendern den Erwerb einer ToolsUnited-Flat an. „Mit der Kooperation erweitern wir das Datenangebot für unsere Anwender enorm. Nun können wir für nahezu jede Bearbeitungsoperation Werkzeugdaten anbieten,“ erklärt Uwe Sauer, Leiter Strategische Projekte bei TDM Systems.

TDM-eigene Lösungen zur automatisierten Datenanlage wie der TDM WebCatalog oder die Daten- und Grafikgeneratoren halten den Aufwand für die Datenanlage und -pflege schon sehr gering. Durch die Kooperation können die Anwender nun auch den kompletten ToolsUnited Datenpool von Cimsource nutzen. Die umfassende Datenvielfalt verschiedenster Zerspanungswerkzeuge unterstützt nochmal zusätzlich bei der Digitalisierung. Das bringt viele Vorteile: Die Erweiterung der verfügbaren Datensätze optimiert Prozesse und die umfassende Auswahl an Werkzeugdaten erhöht die Effizienz von Zerspanungsoperationen. Der Datenzugriff auf die Werkzeugdaten von über 40 Herstellern bietet hohe Flexibilität und das Datenmanagement ist durch den direkten Datenzugriff sehr effizient.

Neben Vorteilen, die sich direkt auf die Produktion auswirken, ist auch für eine intuitive und komfortable Handhabung gesorgt: Die Auswahl der Werkzeuge erfolgt über die ToolsUnited Filterfunktion. Die Datensätze werden im ToolsUnited-Warenkorb gesammelt und gebündelt an TDM exportiert. In TDM werden die Datensätze
automatisch geprüft und können vor dem Abspeichern in den Stammdaten bei Bedarf editiert werden.

Die Partnerschaft zwischen TDM Systems und Cimsource ist damit ein wichtiger Schritt für die Erweiterung und umfangreiche Nutzung von Werkzeugdaten für eine digitale und effiziente Produktion zerspanender Unternehmen.


Die Schnittstelle zu ToolsUnited treibt die Digitalisierung weiter voran. Bild: TDM Systems
Über 900.000 Datensätze von über 40 Herstellern stehen im ToolsUnited Datenpool zur Verfügung. Bild: TDM Systems
Die Homepage von ToolsUnited.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Fertigungssoftware, Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe307/22534/web/C4941F24-B6F2-43CE-A3F0-CFB2EE0A074B.jpgEffizientes Kühlkonzept
Dixi Polytool bringt mit dem Dixi Cool+ ein neues Kühlkonzept für seine Hochleistungs-Mikrofräser auf den Markt. Was hinter diesem neuen System steckt, erläutert uns Markus Doppler, Geschäftsführer von Dixi Polytool Austria GmbH.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren