Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Koordinatenmessgerät SF 87 ausgezeichnet

: WENZEL Group


Basierend auf der jüngsten Analyse des globalen Marktes für Koordinatenmessgeräte (KMGs) zeichnete Frost & Sullivan die Wenzel Group, in Österreich vertreten durch GGW Gruber, am 20. März 2019 mit dem Global New Product Innovation Award 2018 für das Shopfloor KMG SF 87 aus.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18592/web/Image_2_WENZEL_SF_87_Shopfloor.jpg
Das KMG SF 87 benötigt wenig Stellfläche und bietet ein optimiertes Messvolumen von 800 x 700 x 700 mm. Damit ist sie für einen großen Teil der spanenden und umformenden Industrie ideal geeignet.

Das KMG SF 87 benötigt wenig Stellfläche und bietet ein optimiertes Messvolumen...

Frost & Sullivan verleiht diese Auszeichnung jedes Jahr an Unternehmen, die durch Nutzung modernster Technologien innovative Produkte entwickelt haben. Die Auszeichnung würdigt die Mehrwertmerkmale und Vorteile des Produkts und die damit verbundene höhere Kapitalrendite (ROI) für die Kunden, was wiederum die Kundenakquisition und das Marktpotenzial insgesamt erhöht.

„Das SF 87 hat ein Messvolumen von 800 x 700 x 700 mm. Das ist das Dreifache des Messvolumens von Konkurrenzprodukten mit vergleichbarer Standfläche. Weitere Effizienzsteigerungen lassen sich durch den Einsatz leistungsstärkerer Tastköpfe und optischer Sensoren erreichen“, sagt Prem Shanmugam, Senior Berater und Program Manager bei Frost & Sullivan. „Bezeichnenderweise kann das SF 87 von Wenzel bei Temperaturen von bis zu 30 Grad Celsius betrieben werden. Dagegen benötigen herkömmliche KMGs etwa 20 Grad Celsius. Dies macht sie für den Einsatz in Fertigungshallen ungeeignet. Das SF 87 erreicht bei 30 Grad Celsius eine Genauigkeit kleiner 4 µm, bei 20 Grad Celsius kleiner 2,5 µm. Damit ist die Messlösung ideal für den Einsatz in der Werkstatt.“


Das KMG SF 87 benötigt wenig Stellfläche und bietet ein optimiertes Messvolumen von 800 x 700 x 700 mm. Damit ist sie für einen großen Teil der spanenden und umformenden Industrie ideal geeignet.
V.l.n.r:: Prof. Dr. Heiko Wenzel-Schinzer und Dr. Heike Wenzel, Wenzel Geschäftsführung, mit Jan E. Kristiansen, Senior Partner von Frost & Sullivan. (Bild: Frost & Sullivan)
Die Best Practices Awards von Frost & Sullivan zeichnen Unternehmen für herausragende Führungsqualitäten, technologische Innovation und strategische Produktentwicklung aus. (Bild: Frost & Sullivan)


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Messmaschinen, Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe279/18292/web/Bild_1.jpgQualität unter Kontrolle
Seit Anfang April gibt es einen „neuen“ Mann an der Spitze von Hexagon Österreich. Im weitesten Sinne könnte man in diesem Fall sogar von einer Rückkehr sprechen, zumal Thomas Szirtes vor ziemlich genau zehn Jahren bereits einmal für die Hexagon-Gruppe tätig war – als Regionalvertriebsleiter bei der m&h Inprocess Messtechnik GmbH nämlich. Nun hat er in seiner ersten Geschäftsführer-Position „einiges“ vor: So will er beispielsweise gemeinsam mit seinem Team vermehrt dazu übergehen, ganze Prozesse zu automatisieren, um die Lücke zwischen Produktion und Qualitätssicherung zu schließen. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren