Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Mehr Effizienz bei über 60 HRC

: OSG


Mit der Fräserserie AE-BD-H und AE-BM-H hat OSG zweischneidige und vierschneidige Kugelfräser entwickelt, die vor allem bei der Bearbeitung hoher Härten (über 60 HRC) mit Effizienz und Stabilität punkten. Beide Werkzeuge zeichnen sich durch eine hohe Radiusgenauigkeit aus.

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe284/20521/web/AE_BM_H_02.jpg
Mit der Kugelfräserserie AE-BM-H und AE-BD-H hat OSG Werkzeuge entwickelt, die in hochhartem Stahl mit Effizienz und Stabilität punkten.

Mit der Kugelfräserserie AE-BM-H und AE-BD-H hat OSG Werkzeuge entwickelt,...

Die vierschneidige Variante, AE-BM-H, ist ab Durchmesser 2,0 bis 12 mm verfügbar und hat zwei Zentrumschneiden, einen großen Spiralwinkel sowie eine ungleiche Teilung der Schneiden. Die zweischneidigen Varianten, AE-BD-H, sind als reine Schlichtwerkzeuge zu sehen. Hauptmerkmal ist hier der variable Spanwinkel. Dieser ist im Bereich des Werkzeugzentrums stark negativ, nimmt aber in Richtung Außendurchmesser ab, wird also weniger negativ. In Verbindung mit geringen Spiralwinkel entsteht so eine stabile, verschleißfeste Schneide. Um die Präzision weiter zu erhöhen, werden alle Schäfte der AE-BD-H Fräser in h4 Toleranz geschliffen.

Beide Fräserserien sind mit der von OSG eigens entwickelten DUROREY-Beschichtung ausgestattet. Diese zeichnet sich durch ihre Hitzebeständigkeit und erhöhte Adhäsionskraft aus, wodurch Schichtabplatzungen praktisch der Vergangenheit angehören.

Mit der Kugelfräserserie AE-BM-H und AE-BD-H hat OSG Werkzeuge entwickelt, die in hochhartem Stahl mit Effizienz und Stabilität punkten.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Zerspanungswerkzeuge, beschichtet, Kugelfräser, Stahl

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe284/20408/web/People_Masur_Dirk_DP_02.jpgSchneidstoffentwicklung gepaart mit Anwendungs-Know-how
Neue Aluminium-Lithium-Knetlegierungen liegen im Flugzeugbau absolut im Trend. Wenn hohe Steifigkeit benötigt wird, sind jedoch Titan-Komponenten im Einsatz. Wie man diese Werkstoffe mit den neuesten Schneidstoffen und Werkzeugkonzepten wirtschaftlich bearbeiten kann, erklärt Dirk Masur, Component Manager Aerospace bei Walter. Das Interview führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren