Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


METAV 2014

: VDW


Vom 11. bis 15. März 2014 öffnet die METAV, internationale Messe für Fertigungstechnik und Automatisierung, in Düsseldorf ihre Tore. Bereits seit Jahrzehnten ist sie ein fester Termin im Kalender der Metallbearbeitung und ein attraktiver Anziehungspunkt für internationale Aussteller und Produktionsexperten aus Deutschland sowie dem benachbarten Ausland.

/xtredimg/2013/Fertigungstechnik/Ausgabe56/2284/web/01_05_Schleifen_ISF.jpg
„Allein Nordrhein-Westfalen und Benelux bietet den METAV-Ausstellern ein riesiges Potenzial“, sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim METAV-Veranstalter VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken). Über 11.500 Betriebe aus den Anwenderbranchen der Werkzeugmaschinenindustrie sind in diesem direkten Einzugsgebiet der METAV angesiedelt. Im Schnitt arbeiten knapp über 140 Mitarbeiter in einem Unternehmen. „Gerade für diese Zielgruppe ist die METAV die ideale Plattform im unmittelbaren Umfeld, um Innovationen und Kompetenz in der Produktionstechnik zu präsentieren. Denn diese Firmen verfügen nicht immer über die Budgets und vor allem die Zeit, ihre Fachleute länger auf weiter entfernte Veranstaltungen zu schicken“, so Schäfer.

Experten inm Gespräch

Mit einem vielfältigen Rahmenprogramm zu wirtschaftlichen und technischen Fragen bietet die METAV 2014 ihren Besuchern ergänzend Ideen und Informationen für die Optimierung der eigenen Betriebsabläufe: So wird ein METAV-Technologieforum zum Schleifen, zur Oberflächenbearbeitung und zur funktionalen Sicherheit stattfinden.

Der Technologietag „Schleiftechnik“ stellt Entwicklungen rund um Maschinentechnik, Werkzeuge und Prozessführung vor – und der Technologietag „Funktionale Sicherheit“ wird ein umfassendes Bild der neuen Vorschriften, Anforderungen und Lösungsansätze zeichnen, mit denen die Sicherheit von Werkzeugmaschinen erhöht werden soll.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fachmessen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16304/web/Meusburger_Norman_Jussel_2.jpgInnovative Normalien heben Wettbewerbsfähigkeit im Werkzeugbau: Werkzeugbauer noch besser unterstützt
Meusburger nutzte die Werkzeug- und Formenbautage in Bregenz unter anderem auch dazu, neue Produkte erstmals vorzustellen. Das Neuheitenprogramm umfasst zahlreiche Innovationen auf allen Gebieten, auf denen der Vorarlberger Normalienhersteller tätig ist. Wie Formen- und Werkzeugbauern von diesen durch bessere Wettbewerbsfähigkeit profitieren können, erläuterte uns Norman Jussel, Produktmanager Formenbau bei Meusburger, während der gelungenen Kundenveranstaltung. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren