Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Mit Abstand arbeiten – aber sicher!

: KOWE


Die Kowe CNC GmbH wahrt den Abstand zwischen den Mitarbeitern nun mittels elektronischer Warnmelder und stellt damit einen ungefährlichen Betrieb, auch während Corona, sicher.

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe316/21786/web/PM_KOWE-1.jpg
Neben den üblichen Schutz- und Hygienemaßnahmen setzt Kowe auf elektronische Abstandswarner. SAFEDI (SAFE DISTANCE Control) ist ein Sensorsystem, nur wenig größer als eine zwei Euro-Münze, das basierend auf einer Weiterentwicklung der Bluetooth-Technologie in der Lage ist, bei der Unterschreitung eines sicheren Abstands seine Träger zu warnen. Sobald Personen aufeinander zugehen, löst SAFEDI ein einmaliges optisches Vorwarnsignal aus. Bei einer Unterschreitung des Mindestabstands zwischen zwei Personen werden laufend akustische und optische Signale freigesetzt.

Das Geinberger Familienunternehmen Kowe CNC GmbH ist seit mehr als 25 Jahren als CNC-Lohnfertiger für die Branchen Maschinenbau, Automotive und Luftfahrt tätig. Als verlässlicher Partner zahlreicher regionaler und internationaler Kunden ist es für Kowe besonders wichtig die Verfügbarkeit der hergestellten Produkte dauerhaft sicherzustellen. Der Erfolg des eigentümergeführten Zerspanungsunternehmen baut auf die Kompetenzen der eigenen Fachkräfte, deshalb gilt es diese besonders zu schützen.

„Es ist bedenklich, wie schnell man im Arbeitsalltag den sicheren Abstand unterschreitet, ohne es zu realisieren. Durch SAFEDI wird man optisch und akustisch an den Babyelefanten erinnert und kann sich korrekt verhalten.“, reflektiert Geschäftsführer und Eigentümer Siegfried Kobencic nach der Einführung des Systems in seinem Betrieb.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Branche aktuell

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2019 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Fertigungstechnik/Ausgabe304/21412/web/Michael-Wucher.jpgHöhere Standzeiten und Schnittwerte
Beim neuen SilverLine-Werkzeugprogramm drehte Ceratizit kräftig an der Performance-Schraube. Wir sprachen mit Michael Wucher, Produktmanager bei Ceratizit, an welchen Schrauben konkret gedreht wurde, um diese erfolgreichen Werkzeuge noch besser zu machen. Das Interview führte Christof Lampert, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren