Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Modulare Schaftfräser bieten höchste Stabilität

: Widia


Bereits 60 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Hartmetallwerkzeugen bringt Hanita mit der VariMill-Technologie ein, die für das Wechselspitzensystem von Widia, in Österreich durch die Scheinecker GmbH vertreten, nun interessante Verbesserungen bietet. Dazu zählen diverse Spiral- und Schneidengeometrien, eine asymmetrische Schneidenanordnung sowie verschleißfeste AlTiN-Beschichtungen speziell zur Bearbeitung von Titan und Nickelbasis-Superlegierungen.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe160/11664/web/_MG_9587_-_Kopie.jpg
Die Duo-Lock™-Technologie liefert maximale Stabilität und Belastbarkeit durch ein geschütztes und einzigartiges Gewindedesign mit Doppelkonus. Das resultiert in hoher Präzision und Produktivität bei einer Verbindung, die in den anspruchsvollsten Anwendungen sehr stabil ist.

Die Duo-Lock™-Technologie liefert maximale Stabilität und Belastbarkeit durch...

Für Anwender, die die Flexibilität, einfache Handhabung und Wirtschaftlichkeit modularer Schaftfräser schätzen, jedoch die Schnittleistung von Vollhartmetallwerkzeugen benötigen, vereint Widia nun beide Faktoren durch die VariMill-Wechselspitzen-Schaftfräser mit DUO-LOCK™-Verbindung von Widia und Haimer. „Das Werkzeug ist die einzige, aktuell erhältliche Lösung, mit der sich in Edelstahl und Aerospace-Legierungen planmäßig Vollnuten mit 1xD Tiefe bzw. 1,5xD Tiefe bei halber Schnittbreite erzeugen lassen. Soweit wir Äpfel mit Äpfeln und die DUO-LOCK-Verbindung mit direkten Wettbewerbsprodukten verglichen haben, hielt DUO-LOCK als einzige allen Tests stand“, sagt Martin Pilz, Manager Sales Widia Central Europe. „Dies ist im Augenblick mit Abstand die robusteste, modulare Lösung auf dem Markt.“

Diese hohe Zerspanungsrate verdankt sie ihrer Konstruktion mit Doppel-Kegel, Halterung mit Flächenkontakt und intelligentem Gewindedesign. Die Rundlaufgenauigkeit liegt unter 5,0 µm und die axiale Genauigkeit unter 10 µm. „Und maximales Drehmoment sowie Zerspanungsvolumen sind 25 % höher als bei marktgängigen Produkten dieser Art“, betont Pilz.

Modulare Alternative

Für große wie kleine Metallbearbeiter ist das Widia-System damit auch eine preiswerte Alternative zu VHM-Schaftfräsern. „Wir sind bei Tier I- und Tier II-Zulieferern für den Luft-und Raumfahrtsektor, die Energie- und die Automobilindustrie sehr erfolgreich, bieten aber auch höchst attraktive Lösungen für deren Lieferanten. Oft sind das Lohnfertiger die an einem Tag Inconel und am nächsten 4140er Stahl bearbeiten“, so Pilz weiter. „Solche Unternehmen
/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe160/11664/web/WID_Duo-Lock_Group.jpg
Das modulare Schaftfräsersystem punktet mit einem intelligenten Gewindedesign, einer Konstruktion mit Doppel-Kegel und einer Halterung mit vollem Flächenkontakt.

Das modulare Schaftfräsersystem punktet mit einem intelligenten Gewindedesign,...

profitieren am meisten von der Flexibilität und dem wettbewerbsfähigen Preis unseres Systems, denn damit benötigt man weniger kostspielige VHM-Schaftfräser oder Sonderwerkzeuge mit teils wochenlangen Lieferfristen.“

Mark White, Marketing-Manager bei Widia, sieht das ähnlich: „Die DUO-LOCK-Verbindung wurde ursprünglich für Schlichtanwendungen und das Vollnutschruppen in schwierigen Materialien entwickelt, aber die Plattform hat sich inzwischen weiterentwickelt. In Kombination mit dem breiten Spektrum an Hartmetallsorten, Beschichtungen und Geometrien unseres Schwesterunternehmens Hanita bietet Widia eine modulare Alternative zu VHM-Schaftfräsern, die 80 % der Bearbeitungsvorgänge der meisten Hersteller abdeckt.“

Beispielsweise garantiert der VariMill III von Widia, ein sieben schneidiger Schaftfräser mit 38°-Spiralwinkel, sehr hohe Vorschübe bei der Bearbeitung von Titan und Nickelbasis-Superlegierungen. Dazu gibt es den VariMill I mit konischem Kern und asymmetrischer 4-Schneiden-Konstruktion, die die Rattermarkenbildung beim Schruppen oder Fräsen tiefer Vollnuten verhindert. Beide sind mit den AlTiN-beschichteten Schneidstoffqualitäten Victory WS15PE und WP15PE erhältlich, die für geringen Verschleiß und hohe Hitzebeständigkeit bekannt sind.

Jahrzehntelange Erfahrung

Während Hanita über 60 Jahre Kompetenz für Hartmetall-Produkte einbringen kann, kommt durch die Haimer® GmbH als Partner von Widia zusätzlich jahrzehntelange Erfahrung in der Spanntechnik hinzu. Alle modularen Schneidwerkzeuge
und Adapter von Widia sind zudem mit der Safe-Lock™-Technologie von Haimer ausgestattet, die auch bei Titan und anderen „anhänglichen“ Werkstoffen das lösen des Werkzeugs verhindert und somit höchste Prozesssicherheit bietet. Wer einfachere Spanntechnik bevorzugt, erhält von Widia auch eine Reihe konischer Werkzeugaufnahmen: gelappte und HSK-Werkzeughalter sowie nach Maß abgelängte Zylinderschaft-Adapter mit 10 bis 32 mm Durchmesser.

Widia bietet zudem ein umfassendes Spektrum an Schneidengeometrien an: von Hochleistungs-Schruppfräsern des „Maiskolben“-Typs über Kugelkopffräser bis zu Fasenschneidern. Viele davon sind mit 20°- und 45°-Spiralwinkeln lieferbar. Kundenspezifische Schliffe und Schneidengeometrien sind innerhalb weniger Wochen erhältlich.

Weniger Kopfschmerzen

„Durch unser Wechselspitzensystem benötigt man weniger Werkzeuge, Maschinen-Stillstandszeiten werden reduziert und Anwender haben weniger Kopfschmerzen“, so Pilz, der abschließend festhält: „Ein einziger Werkzeughalter oder Adapter nimmt beliebig viele Schneidköpfe auf. Man schraubt einen ab, einen anderen auf, zieht ihn mit dem vorgegebenen Drehmoment an und es kann losgehen – über den Rundlauf oder axiale Abweichungen braucht man sich keine Gedanken machen. Zusammen mit der hervorragenden Schnittleistung und sehr hohen Lebensdauer des VariMill stellt dies aus unserer Sicht die derzeit flexibelste, kostengünstigste, modulare Lösung dar.“

Die Duo-Lock™-Technologie liefert maximale Stabilität und Belastbarkeit durch ein geschütztes und einzigartiges Gewindedesign mit Doppelkonus. Das resultiert in hoher Präzision und Produktivität bei einer Verbindung, die in den anspruchsvollsten Anwendungen sehr stabil ist.
Das modulare Schaftfräsersystem punktet mit einem intelligenten Gewindedesign, einer Konstruktion mit Doppel-Kegel und einer Halterung mit vollem Flächenkontakt.
Die VariFamily von Widia wurde speziell für Lohnfertiger mit dem Ziel entwickelt, Vielseitigkeit, einfacher Anwendbarkeit und hervorragende Zerspanungsergebnisse zu liefern.


Zum Firmenprofil >>



Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16304/web/Meusburger_Norman_Jussel_2.jpgInnovative Normalien heben Wettbewerbsfähigkeit im Werkzeugbau: Werkzeugbauer noch besser unterstützt
Meusburger nutzte die Werkzeug- und Formenbautage in Bregenz unter anderem auch dazu, neue Produkte erstmals vorzustellen. Das Neuheitenprogramm umfasst zahlreiche Innovationen auf allen Gebieten, auf denen der Vorarlberger Normalienhersteller tätig ist. Wie Formen- und Werkzeugbauern von diesen durch bessere Wettbewerbsfähigkeit profitieren können, erläuterte uns Norman Jussel, Produktmanager Formenbau bei Meusburger, während der gelungenen Kundenveranstaltung. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren