Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neue, wirtschaftliche Schleiföle

: Rhenus Lub


Der Schmierstoffhersteller Rhenus Lob, in Österreich durch die Inolub Industrieservice GmbH vertreten, präsentiert mit rhenus EHM 12 und rhenus EU 12 zwei neue Schleiföle auf Basis zukunftsfähiger GTL-Technologie. Die Produkte sind für das anspruchsvolle Schleifen von Hartmetallen, Verzahnungsteilen und Werkzeugen geeignet. Mit guter Prozessstabilität, einer höheren Schmierleistung und einem verbesserten Schaumverhalten sind die neuen Profi-GTL-Öle eine gute Alternative zu herkömmlichen Produkten auf Basis von Mineral- und Hydrocrackölen sowie Polyalphaolefinen (PAOs).

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe200/13770/web/Rhenus-Lub_Profi-GTL-Schleifoele.jpg
Die neuen Profi-GTL-Schleiföle von Rhenus Lub verbinden Leistung, Innovation und Sicherheit.

Die neuen Profi-GTL-Schleiföle von Rhenus Lub verbinden Leistung, Innovation...

Die Profi-GTL-Öle verfügen über einen hohen Flammpunkt von über 200° C sowie ein günstiges Anti-Nebelverhalten, wodurch in der Anwendung der Gesundheitsschutz erhöht und die Brandgefahr gebannt wird. Sie scheiden Luft ab und bewirken eine höhere und effektivere Kühlung des Werkstücks, während Bearbeitungsmaschinen durch das gute Spülvermögen sauber bleiben. Der niedrige Verdampfungsverlust der neuen Produkte führt zu reduziertem Verbrauch. Gleichsam sorgt das gute Schaumverhalten dafür, den Verschleiß bei eingesetzten Werkzeugen zu reduzieren.

Reibungsloser Wechsel

Damit Anwender ohne Risiko zu den Profi-GTL-Ölen wechseln können, unterstützen die Experten von Rhenus Lub dabei mit ihrem Umstellungsservice. Der Service gewährt die notwendige Sicherheit bei Prozessanpassungen. „Wir sind eng mit der Industrie verknüpft und verstehen, dass Unternehmen mehr denn je Einfachheit und Sicherheit bei ihren Fertigungsprozessen wünschen. Läuft der Prozess einmal stabil, sind Änderungen oftmals nicht gewollt. Somit kann es passieren, dass Öle eingesetzt werden, für die die neuen und leistungsstarken Profi-GTL-Öle die bessere Alternative wären. Wir begleiten das Umstellen auf unsere modernen GTL-Produkte sehr nah und ermöglichen damit unseren Kunden, ihren Fertigungsprozess zu keinem Zeitpunkt zu gefährden“, erläutert Meinhard Kiehl, Direktor Marketing, Produktmanagement bei Rhenus Lub.

Verbesserter Gesundheitsschutz

Neben Kosteneinsparungen und verbesserter Prozesssicherheit sind die Profi-GTL-Öle durch das aromatenfreie GTL-Grundöl auch unter gesundheitlichen Gesichtspunkten sehr empfehlenswert.
„Arbeitgeber stehen heute und in Zukunft mehr denn je im Fokus, ihre Fürsorgepflicht gegenüber Angestellten nicht nur einzuhalten, sondern die Gesundheit der Maschinenbediener aktiv zu schützen“, betont Daniele Kleinmann, Produktmanagerin Kühlschmierstoffe bei Rhenus Lub, und fährt fort: „Unsere Profi-GTL-Öle überzeugen daher durch einen verbesserten Arbeits- und Gesundheitsschutz: Durch die niedrige Flüchtigkeit und die geringere Verdampfung gelangt weniger Ölnebel in die Lunge des Maschinenbedieners, der höhere Flammpunkt verbessert zudem die Betriebssicherheit. Da die Profi-GTL-Öle frei von Aromaten, Schwermetallen sowie Zink- und Chlorverbindungen sind, sinkt gleichsam das Risiko von Hauterkrankungen.“

Zukunftssichere Produkte

GTL-Öle entstehen durch ein chemisches Verfahren, bei dem Erdgas in ein synthetisches und dadurch besonders reines Öl umgewandelt wird. Durch den Verzicht auf Mineralöl sind die neuen Profi-GTL-Öle von Rhenus Lub zukunftssicher. Neben den bereits erhältlichen Schleifölen rhenus EHM 12 und rhenus EU 12 entwickelt Rhenus Lub derzeitig weitere Produkte auf Grundlage der innovativen GTL-Technologie.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Schmieröle/Schmiermittel, Schleifmaschinen

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16304/web/Meusburger_Norman_Jussel_2.jpgInnovative Normalien heben Wettbewerbsfähigkeit im Werkzeugbau: Werkzeugbauer noch besser unterstützt
Meusburger nutzte die Werkzeug- und Formenbautage in Bregenz unter anderem auch dazu, neue Produkte erstmals vorzustellen. Das Neuheitenprogramm umfasst zahlreiche Innovationen auf allen Gebieten, auf denen der Vorarlberger Normalienhersteller tätig ist. Wie Formen- und Werkzeugbauern von diesen durch bessere Wettbewerbsfähigkeit profitieren können, erläuterte uns Norman Jussel, Produktmanager Formenbau bei Meusburger, während der gelungenen Kundenveranstaltung. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren