Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neue tangentiale Eckfräser

: Ingersoll


Die EvoTecMax-Fräserserie zeichnet sich durch ein modernes, tangentiales Wendeschneidplattendesign aus – hohe Stabilität wird mit leichtem Schnitt kombiniert. Ingersoll erweitert diese Serie nun durch die neuen Eckfräser EJ_E für geringere Schnitttiefen.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe199/13786/web/PI_147_EvoTecMax-Eckfraser_EJ_E.jpg
Ingersoll erweitert die tangentiale EvoTecMax-Fräserserie durch die neuen Eckfräser EJ_E für geringere Schnitttiefen.

Ingersoll erweitert die tangentiale EvoTecMax-Fräserserie durch die neuen Eckfräser...

Die neuen Werkzeuge sind im Durchmesserbereich 40 bis 125 mm verfügbar. Zwei Teilungen decken den Bereich der lang- und kurzspanenden Werkstoffe ab. Eine innere Kühlmittelzuführung ist für die Eckfräser-Serie durchgängig vorgesehen. Auch die neue Wendeschneidplatte (DGM313R3...) bietet vier Schneidkanten in einer Drehrichtung bei einer Schnitttiefe bis zu 9,7 mm. Die Lage der Nebenschneide erlaubt exakte 90°-Schultern und erzeugt durch ihren „Breitschlicht-Anschliff“ selbst bei hohen Vorschüben hervorragende Oberflächen. Die formschlüssige Rückenanlage der Wendeschneidplatte hält diese sicher im Sitz. Diese Konstruktionsmerkmale lassen ein großes Spanvolumen zu und haben eine hohe Prozesssicherheit zur Folge.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Eckfräser

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe216/14827/web/Christian_Klapf.jpgUnterstützung entlang der Prozesskette
Mit dem digitalen Prozess-Assistenten emcoNNECT von Emco sollen Arbeitsvorgänge effizienter gestaltet und die Zuverlässigkeit der Maschinen weiter erhöht werden. Wir sprachen mit Dr. Christian Klapf, Leiter Forschung und Entwicklung bei Emco, über die Vorteile und Möglichkeiten der neuen Software. Von Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren