Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Österreichischer Normteile Award 2014

: Elesa+Ganter


Im Rahmen der Intertool 2014 wird der effizienteste Ingenieur mit dem Österreichischen Normteile Award ausgezeichnet. Ziel dieses Awards ist es, den verstärkten Einsatz von Norm- und Kaufteilen zu fördern. So prämieren die Veranstalter Konstruktionen, die genau dieses Kriterium erfüllen.

/xtredimg/2013/Fertigungstechnik/Ausgabe57/2966/web/151_Logo_ONAward_4c_fin_ss.jpg
Ingenieure, Techniker, Technische Zeichner und auch CAD-Anwender beeinflussen heute maßgeblich die späteren Produktkosten und damit die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Ein entscheidender Faktor bei der kostensensitiven Produktentwicklung ist der verstärkte Einsatz von Norm- und Kaufteilen im Engineering. In Zusammenarbeit mit der ELESA+GANTER AUSTRIA GmbH und dem Fachverlag x-technik möchte daher die CADENAS Consulting GmbH die innovativste Konstruktion mit dem Österreichischen Normteile Award auszeichnen.

Konkret gesucht werden die innovativsten technischen Konstruktionen mit der größtmöglichen Anzahl an verbauten Norm- und Kaufteilen sowie der höchsten Dichte (%-Anteil) an Norm- und Kaufteilen.

Teilnehmen lohnt sich

Die Teilnahme am Wettbwerb ist ganz einfach. Melden Sie sich an und senden Sie uns eine kurze Beschreibung und Bildmaterial Ihrer Konstruktion zu. Diese kann sowohl bereits produziert oder auch speziell für diesen Award entwickelt worden sein. Bei der Bewertung ist eine möglichst effiziente Verwendung von Norm- und Kaufteilen und ein hohes Maß an Innovation ausschlaggebend. Teilnahmeberechtigt sind sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen, Abteilungen und Teams der Branchen Maschinenbau, Ingenieurwesen, Elektrotechnik o. ä. mit Wohn- bzw. Geschäftssitz in Österreich. Der Teilnahmezeitraum ist vom 01.12.2013 bis zum 28.02.2014. Aus organisatorischen Gründen und für eine faire Auswertung
aller Teilnehmer durch die Jury ist eine vorherige Anmeldung notwendig.

Es dürfen sowohl neue Ideen als auch bereits realisierte Konstruktionen eingereicht werden. Für die Bewertung ist eine kurze Dokumentation notwendig, welche folgendes beinhalten soll: Auflistung der verbauten Norm- und Kaufteile sowie der zugehörigen Hersteller, Anteil an Norm- und Kaufteilen in Relation zur Gesamtzahl der verwendeten Teile – falls die Konstruktion bereits umgesetzt wurde, eine Beschreibung des Einsatzgebietes – und farbige Kennzeichnung der Norm- und Kaufteile.

Die Auszeichnungen

Die Teilnehmer mit der besten bzw. innovativsten Konstruktion werden im Rahmen einer Preisverleihung auf der Messe Intertool in Wien im Mai 2014 offiziell mit dem Österreichischen Normteile Award und einem attraktiven Preisgeld ausgezeichnet: Der 1. Platz ist mit 3.000,- EUR, der 2. Platz mit 2.000,- EUR und der 3. Platz mit 1.000,- EUR dotiert.

Anm.: Die Bewertung bleibt der Jury vorbehalten. Das Einreichen von mehreren Beiträgen zur Steigerung der Gewinnchancen ist nicht erlaubt – jeder Teilnehmer bzw. jedes teilnehmende Team wird nur anhand eines Beitrags bewertet.

www.oesterreichischer-normteile-award.at



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
CAD-Software, Veranstaltungen, Veranstaltungen, M-CAD

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16304/web/Meusburger_Norman_Jussel_2.jpgInnovative Normalien heben Wettbewerbsfähigkeit im Werkzeugbau: Werkzeugbauer noch besser unterstützt
Meusburger nutzte die Werkzeug- und Formenbautage in Bregenz unter anderem auch dazu, neue Produkte erstmals vorzustellen. Das Neuheitenprogramm umfasst zahlreiche Innovationen auf allen Gebieten, auf denen der Vorarlberger Normalienhersteller tätig ist. Wie Formen- und Werkzeugbauern von diesen durch bessere Wettbewerbsfähigkeit profitieren können, erläuterte uns Norman Jussel, Produktmanager Formenbau bei Meusburger, während der gelungenen Kundenveranstaltung. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren