Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Prozesssicher und µ-genau

: Mapal


Bei der Feinbearbeitung müssen alle Toleranzanforderungen an das Bauteil hinsichtlich Oberflächengüte, Maß-, Form- und Lagegenauigkeit prozesssicher erreicht werden. Voraussetzung dafür ist das exakte Messen und Einstellen der Werkzeuge. Speziell für das taktile Messen und Einstellen von Werkzeugen hat Mapal das neue UNISET-V basic als Baukastensystem für taktile Absolut-, Überstands- und Schwingbügelmessungen entwickelt.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe120/7164/web/UNISET_V_basic.jpg
Mapal hat das neue UNISET-V basic speziell zum taktilen Messen und Einstellen von Feinbearbeitungswerkzeugen entwickelt.

Mapal hat das neue UNISET-V basic speziell zum taktilen Messen und Einstellen...

Das Werkzeugeinstellgerät eignet sich sowohl für Werkzeuge zur Innen- als auch zur Außenbearbeitung. Es kann dank des Baukastensystems kundenspezifisch zusammengestellt werden. So ist neben unterschiedlichen Turmgrößen und der Option des optischen Messens u. a. eine Gegenspitze verfügbar.

Durch die vertikale Ausführung und den stabilen mechanischen Grundaufbau ist das Einstellen langer und schwerer Werkzeuge problemlos möglich. Der maximale Messbereich ist ausgelegt für Werkzeuge mit einem Durchmesser bis 400 mm, einem Gewicht bis 50 kg und einer Länge bis 700 mm. Mit dem Schnellwechselsystem lassen sich in kürzester Zeit und mit einem Handgriff Messstellen wechseln oder das Gerät für Außenbearbeitungswerkzeuge umrüsten.

Eine hochgenaue SK50 Spindel und die abgestimmten Längsführungen garantieren eine Rundlaufgenauigkeit kleiner 5 µm bei einer Auskraglänge von 300 mm. Dank robuster Bauweise und hochwertiger Komponenten ist das UNISET-V basic direkt in der Werkstatt einsetzbar. Das kompakte Design ermöglicht zudem ein Arbeiten im Sitzen. Das UNISET-V basic ist ab sofort in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Werkzeugmess- und Einstellgeräte

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren