Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Robuster Messtaster für raue In-Prozess-Anwendungen: Heidenhain-Specto ST 3087 RC

: Heidenhain


Der neue Messtaster Heidenhain-Specto ST 3087 RC verfügt er über einen speziellen Schutz seiner empfindlichen Messtechnik und eignet sich daher ganz besonders für Anwendungen unter rauen Umgebungsbedingungen, z. B. in zerspanenden Fertigungsbereichen. Damit können Messvorgänge mit einer max. Abweichung von ±1 μm bei 30 mm Messweg direkt im Produktionsablauf stattfinden, anstatt sie in Qualitätsinseln oder Labore auszulagern.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe200/13716/web/HEIDENHAIN_Pressebild_SPECTO_ST_3087.jpg
Der Heidenhain-Specto ST 3087 RC – ein robuster Messtaster für raue In-Prozess-Anwendungen.

Der Heidenhain-Specto ST 3087 RC – ein robuster Messtaster für raue In-Prozess-Anwendungen.

Für die In-Prozess-Messungen – sogar in zerspanenden Fertigungsbereichen – verfügt der Heidenhain-Specto ST 3087 RC über ein spezielles Gehäuse. Es nimmt in der Ruheposition den Messbolzen und einen Faltenbalg auf, der um den Messbolzen herumliegt. Eine Spritzschutzkappe verschließt in der Ruheposition zudem die Ausfahröffnung für den Messbolzen im Gehäuse. Für eine Messung, die im Normalfall bei abgeschalteter Kühlschmierung erfolgt, fährt nur der Messbolzen im Faltenbalg durch Beaufschlagung von Druckluft aus dem Gehäuse heraus. So ist er auch während der Messung gut geschützt.

Genaueste Positionswerte durch optische Abtastung



Die optische Abtastung liefert hochgenaue Positionswerte mit einer maximalen Abweichung von ±1 μm bei 30 mm Messweg. Durch den Messweg von 30 mm und die hohe Genauigkeit über den gesamten Messweg können unterschiedliche Bauteile auf der gleichen Vorrichtung vermessen werden. Die optische Abtastung in Verbindung mit der Kugelführung ermöglicht außerdem auch eine gleichbleibende Wiederholgenauigkeit beim Antasten von schrägen Oberflächen. Die Zykluszeit für Messungen liegt unter 1,5 Sekunden.

Messvorgang integriert

Wichtiger Bestandteil einer genauen Fertigung war und ist eine gut funktionierende Messtechnik. Allerdings war sie bislang häufig in Qualitätsinseln oder Labore ausgelagert, statt voll in den laufenden Prozess integriert
zu sein. Der neue Heidenhain-Specto ST 3087 RC erhöht die Produktivität und Effizienz nun insbesondere in den Anwendungen, in denen es aus Zeit- oder Genauigkeitsgründen nicht möglich ist, das Werkstück auf eine separate Vorrichtung zu spannen und dort den Bearbeitungsgang zu überprüfen. Stattdessen integriert er den hochgenauen Messvorgang direkt in den Produktionsablauf. Zeitraubende Prüfschritte außerhalb der Bearbeitungsmaschine können entfallen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Messtaster

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16304/web/Meusburger_Norman_Jussel_2.jpgInnovative Normalien heben Wettbewerbsfähigkeit im Werkzeugbau: Werkzeugbauer noch besser unterstützt
Meusburger nutzte die Werkzeug- und Formenbautage in Bregenz unter anderem auch dazu, neue Produkte erstmals vorzustellen. Das Neuheitenprogramm umfasst zahlreiche Innovationen auf allen Gebieten, auf denen der Vorarlberger Normalienhersteller tätig ist. Wie Formen- und Werkzeugbauern von diesen durch bessere Wettbewerbsfähigkeit profitieren können, erläuterte uns Norman Jussel, Produktmanager Formenbau bei Meusburger, während der gelungenen Kundenveranstaltung. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren