Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Schrupp- und Schlichtoperationen mit einem Werkzeug

: InovaTools


Mit dem neuen VHM-HPC-Fräser FightMax INOX erweitert Inovatools, in Österreich vertreten durch Arno-Kofler, seine Fräserserie zur Bearbeitung von Stahlwerkstoffen. Die spezielle Geometrie und Spanabfuhr sowie die definierte Schneidkantenpräparation in Verbindung mit der Mikrogeometrie sowie Hochleistungsbeschichtung bereiten den neuen Fräser optimal vor, um den Zerspananforderungen dieses vielseitigen Werkstoffes mit der richtigen Taktik zu begegnen.

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15359/web/FightMax.jpg
Der FightMax INOX wurde speziell auf die besonderen Zerspanbedingungen rostfreier Materialien hin ausgerichtet. Dank seiner konstruktiven Vorteile ist er je nach Schnittparametern als Schrupp- und Schlichtfräser geeignet.

Der FightMax INOX wurde speziell auf die besonderen Zerspanbedingungen rostfreier...

„Die erfolgreiche Zerspanung aller unter dem Oberbegriff INOX genannten Materialien ist eine besondere Disziplin“, so Tobias Eckerle, technischer Vertriebsleiter bei Inovatools. „Grundsätzlich hat das Werkzeug mit der Randzonenverhärtung und der hohen Zähigkeit des Werkstoffs zu kämpfen. Da die Materialien schlechte Wärmeleiter sind, kommt der schnellen Spanabfuhr eine große Bedeutung zu. Darüber hinaus muss das Werkzeug so gestaltet sein, dass die zum Kleben und Klemmen neigenden Späne sicher abfließen können. Gefordert sind daher Werkzeuge, die genau auf die Anforderungen der INOX-Bearbeitung abgestimmt sind.“

Bis zu 41 Prozent längere Standzeit

Beim FightMax INOX setzt Inovatools auf spezielles Ultrafeinstkorn-Hartmetall in ausgewogenem Mischungsverhältnis. Das vierschneidige HPC-Kraftpaket hat eine ungleich geteilte und ungleich gedrallte Geometrie mit hoch polierten Spanräumen. Das gibt dem Werkzeug die nötige Performance, sorgt für einen ruhigen schwingungsfreien Rundlauf und gewährleistet die schnelle sowie prozesssichere Spanabfuhr. Unterstützt wird dies durch die glatte Hochleistungsbeschichtung DUOCON, die dem Fräser zusätzlich das nötige Standvermögen verleiht. Den VHM-HPC-Schrupp-Schlichtfräser gibt es in den Ausführungen kurz und lang in Ø 6,0 bis 20 mm.

In der Praxis überzeugt der Schrupp-Schlichtfräser – etwa bei der Bearbeitung des austenitischen, säurebeständigen 18/10 Cr-Ni-Stahl 1.4301 (X5CrNi18-10). Laut Inovatools liefert der FightMax gegenüber einem Vergleichswerkzeug aus dem Marktumfeld (Schnittdaten: vc = 91 m/min, vf = 426 mm/min, ae = 11 mm, ap = 12 mm) bei sehr guter Oberflächengüte
im Verschleißtest bis zu 41 Prozent längere Standzeit ab.

Der FightMax INOX wurde speziell auf die besonderen Zerspanbedingungen rostfreier Materialien hin ausgerichtet. Dank seiner konstruktiven Vorteile ist er je nach Schnittparametern als Schrupp- und Schlichtfräser geeignet.
Der FightMax INOX wurde speziell auf die besonderen Zerspanbedingungen rostfreier Materialien hin ausgerichtet. Dank seiner konstruktiven Vorteile ist er je nach Schnittparametern als Schrupp- und Schlichtfräser geeignet.
Die Identifikation des richtigen Tools für eine bestimmte Zerspananwendung gelingt beispielsweise mit dem Schnittdatenrechner INOCUT.

  • flag of at Inovatools Austria GmbH
  • Schenkendorfgasse 47
  • A-1210 Wien
  • Tel. +43 1-2123588-0
  • www.inovatools.eu

Zum Firmenprofil >>



QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren