Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Top Lehrbetrieb

: W&H


Für sein ambitioniertes Ausbildungsprogramm wurde das Familienunternehmen W&H Dentalwerk Bürmoos von der Wirtschaftskammer zum Top 3 Lehrbetrieb Salzburgs gekürt. Als einer der größten Arbeitgeber in der Region investiert W&H seit sechs Jahrzehnten in die interne Fachkräfteausbildung und begleitete bereits mehr als 500 Jugendliche auf ihrem Weg in eine moderne berufliche Zukunft. Mit konsequentem Augenmerk auf eine starke fachliche sowie persönliche Entwicklung seiner jungen Mitarbeiter sorgt das Unternehmen für besondere Nachhaltigkeit in der Lehrlingsausbildung.

/xtredimg/2017/Mechatronik/Ausgabe182/14810/web/WH_Lehrlingstag_01_neu.jpg
Zahlreiche Jugendliche und ihre Eltern nutzen beim W&H Lehrlingstag im November u.a. die Gelegenheit, den Beruf des Mechatronikers kennen zu lernen.

Zahlreiche Jugendliche und ihre Eltern nutzen beim W&H Lehrlingstag im November...

Die engagiertesten Lehrbetriebe des Landes standen im Blickpunkt der jüngsten WKS-Veranstaltung. „Über die Auszeichnung zum Top 3 Lehrbetrieb Salzburgs freuen wir uns außerordentlich. Wir sind stolz darauf, dass unsere Ausbildungsaktivitäten diese Anerkennung bei der Jury gefunden haben. Zur erfolgreichen Umsetzung dieser Aktivitäten im Unternehmen braucht es ein professionelles Team an Ausbildnern und ambitionierte Jugendliche“, so W&H Geschäftsführer KR DI Peter Malata.

KNOW&HOW Lehrlingsakademie

Klares Ziel der W&H Lehrlingsausbildung ist es, den jungen Mitarbeitern nicht nur moderne Werkzeuge für ihre berufliche Tätigkeit in die Hand zu geben, sondern sie auch mit dem notwendigen Rüstzeug für ihre ganz persönliche Entwicklung auszustatten. Diesen Anspruch realisiert der Bürmooser Ausbildungsbetrieb im Rahmen der Personalentwicklung mit der KNOW&HOW Lehrlingsakademie. Aufgabe der Akademie ist es, die strategischen Unternehmensziele zur Lehrlingsausbildung zielgerichtet umzusetzen. Schwerpunkte bilden dabei verschiedene Trainings im Bereich der Kommunikation und Persönlichkeitsbildung, Spezialtrainings für die Teilnahme an Fachkräftewettbewerben, Vorbereitungsseminare für die Lehrabschlussprüfung (LAP), aber auch Seminare zur Suchtprävention sowie zur Weiterbildung im Bereich Fremdsprachen.

„Wir wollen jungen Menschen eine qualifizierte Ausbildung und eine sichere Zukunft bieten. Unser Anspruch ist es, die jungen Mitarbeiter nicht nur mit modernen Werkzeugen für ihre berufliche Ausbildung, sondern sie auch mit dem notwendigen Rüstzeug für ihre ganz persönliche Entwicklung auszustatten“, so Mag.a Daniela
Malata. „Wir setzen großes Vertrauen in das Engagement, die Leistungsbereitschaft und das Können der jungen Generation und sehen dies als wichtige Basis für unseren Unternehmenserfolg.“

Zahlreiche Jugendliche und ihre Eltern nutzen beim W&H Lehrlingstag im November u.a. die Gelegenheit, den Beruf des Mechatronikers kennen zu lernen.
Aktuell befinden sich 43 Mädchen und Burschen in der W&H Lehrlingsausbildung. Fachlich und persönlich begleitet werden die Jugendlichen dabei von ihren Lehrlingsausbildnern.
Das hohe Engagement von W&H in der Lehrlingsausbildung sowie die außerordentliche Ausbildungsqualität wurden von der Wirtschaftskammer mit einer Top 3 Platzierung belohnt. Im Bild v.l.: Gabriele Altendorfer (W&H Lehrlingsrecruiting), Matthias Hufnagl (W&H Lehrlingsausbildner), Mag.a Daniela Malata (W&H Vice President Human Resources), Johann Grünschneder (W&H Lehrlingskoordinator), Linda Ramböck (W&H Lehrlingsausbildner) und Stefan Rausch (W&H Lehrlingsausbildner). (alle Bilder: W&H)
IT Lehrling Martin Wimmer beim Schätzspiel mit den Besuchern, die die Speicherkapazität der einzelnen Festplatten erraten konnten.
Die beiden W&H Zerspanungstechniker und WorldSkills-Teilnehmer Marco Kern (li.) und Alexander Wagner präsentierten beim Lehrlingstag ihre Werkstücke aus den Wettbewerben.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Mechatronik in der Praxis

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren