Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Vertikalfräsmaschine für die 5-Seiten-Bearbeitung

: Emco


Mit der neuen MAXXMILL 630 bietet Emco eine flexible CNC-Vertikalfräsmaschine für die 5-Seiten-Bearbeitung. In nur einer Aufspannung können komplexe Werkstücke mit einer Kantenlänge von 445 x 445 x 290 mm effizient und präzise bearbeitet werden. Zusätzlich punktet die Maschine mit einem kompakten Design, hoher Präzision und modernster Steuerungstechnik bei einem gleichzeitig ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe201/14122/web/MM630_front_closed.jpg
MAXXMILL 630: Vertikalfräszentrum für die 5-Seiten-Bearbeitung von Werkstücken in kleinen oder mittelgroßen Losgrößen.

MAXXMILL 630: Vertikalfräszentrum für die 5-Seiten-Bearbeitung von Werkstücken...

Die kompakte Maschinenstruktur in geschlossener Gusseisen- und Stahlschweißkonstruktion sorgt für Stabilität und thermische Symmetrie. Kurze Kraftflüsse garantieren Präzision und ausgezeichnete Oberflächenqualitäten am Werkstück. Die Späneabfuhr kann durch ein optional erhältliches Spänespülsystem und einen Schwenkspäneförderer erfolgen. Abhängig von den Produktionsanforderungen stehen eine leistungsstarke mechanische Spindel mit einer maximalen Drehzahl von 12.000 U/min und eine wassergekühlte Motorspindel mit einer maximalen Drehzahl von 15.000 U/min zur Auswahl.

Im Werkzeugmagazin stehen 30 einsatzbereite Plätze zur Verfügung. Der Anwender kann zwischen Werkzeughaltern gemäß ISO40 und BT40 auswählen. Die Motorspindel kann außerdem mit Anzugsbolzen nach DIN69872 sowie HSK-A63 erworben werden.

Einfache Arbeitsabläufe garantiert

Die MAXXMILL 630 gibt es wahlweise mit modernster Steuerungstechnik von Siemens oder Heidenhain. „Selbstverständlich gilt der Emco-Grundsatz Made in the ‚Heart of Europe‘ auch für die MAXXMILL 630. In Zusammenarbeit mit europäischen Markenherstellern, die die höchsten Anforderungen in Bezug auf Qualität, Produktivität und Effizienz erfüllen, werden die Maschinen komplett in Mitteleuropa entwickelt und produziert“, betont Gerhard Meisl, Leitung Produktmanagement bei Emco und ergänzt: „Die MAXXMILL 630 ist das ideale Vertikalfräszentrum für die 5-Seiten-Bearbeitung von Werkstücken in kleinen oder mittelgroßen Losgrößen. Folglich eignet sich die Maschine insbesondere für Lohnfertiger, Industrieunternehmen wie beispielsweise Automobilzulieferer, die allgemeine mechanische
Fertigung und fortgeschrittene Ausbildungseinrichtungen.“

MAXXMILL 630: Vertikalfräszentrum für die 5-Seiten-Bearbeitung von Werkstücken in kleinen oder mittelgroßen Losgrößen.
Die Maschinenstruktur in geschlossener Gusseisen- und Stahlschweißkonstruktion sorgt für Stabilität und thermische Symmetrie.
Tisch in den Abmessungen 630 x 500 mm für Werkstücke mit einem Gewicht von bis zu 200 kg.
Direktantrieb auf der Z-Achse.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
CNC-Fräsmaschinen, Vertikal-Bearbeitungszentren

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16304/web/Meusburger_Norman_Jussel_2.jpgInnovative Normalien heben Wettbewerbsfähigkeit im Werkzeugbau: Werkzeugbauer noch besser unterstützt
Meusburger nutzte die Werkzeug- und Formenbautage in Bregenz unter anderem auch dazu, neue Produkte erstmals vorzustellen. Das Neuheitenprogramm umfasst zahlreiche Innovationen auf allen Gebieten, auf denen der Vorarlberger Normalienhersteller tätig ist. Wie Formen- und Werkzeugbauern von diesen durch bessere Wettbewerbsfähigkeit profitieren können, erläuterte uns Norman Jussel, Produktmanager Formenbau bei Meusburger, während der gelungenen Kundenveranstaltung. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren