Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Wirtschaftliche Bohrprozesse auf höchstem Leistungsniveau

: Iscar


Mit der Einführung des CHAMDRILL-Wechselkopfbohrsystems untermauerte Iscar bereits vor 15 Jahren das hohe Potential von modularen Bohrwerkzeugen ohne jegliche Klemmschrauben. Fundiertes Anwendungs-Know-how, steigende Kundenforderungen sowie innovative Visionen führten im Hause Iscar zu einer umfangreichen Benchmark-Produktpalette mit weit über 1.500 Bohrkopf- und Bohrkörpervarianten im Durchmesserbereich 6 bis 32,9 mm.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe154/8981/web/160316_ISCAR_PI_CHAM_IQ_DRILL_Bohren_Bild_1.jpg
CHAM IQ DRILL-Monoblockbohrkörper mit polierten Spankammern und innerer Kühlmittelzufuhr. Die konkave HFP-IQ-Schneidengeometrie gewährleistet eine hervorragende Eigenzentrierfähigkeit.

CHAM IQ DRILL-Monoblockbohrkörper mit polierten Spankammern und innerer Kühlmittelzufuhr....

Mit dem Wechselkopfbohrsystem CHAM IQ DRILL liefern die Iscar-Entwickler dem Endanwender umfangreiche Handlings-, Produktivitäts- und Qualitätsvorteile für den Bohrungsbereich 33 bis 40 mm. Das Bohrkopf-Klemmsystem garantiert eine einfache und sichere Handhabung ohne jegliche Ersatzteile. Die Klemmkraft wird ausschließlich im V-förmigen Hartmetallstift aufgebaut und gewährleistet im Zusammenspiel mit den großen Anschlagflächen eine hervorragende Prozesssicherheit bei unregelmäßigen Schnittkräften, welche z. B. bei Anbohrprozessen auf schrägen Flächen entstehen.

Hervorragende Eigenzentrierfähigkeit

Die ebenfalls neu entwickelte konkave HFP-IQ-Schneidengeometrie mit Querschneidenausführung reduziert sowohl Axialkräfte als auch Drehmomentwerte während des Anbohrvorgangs. Resultat aller Geometrieoptimierungen ist eine signifikant verbesserte Eigenzentrierfähigkeit, wodurch Bohrtiefen bis 400 mm ohne jegliche Pilotbohrungen realisiert werden können. Dank der multifunktionellen Bohrkopfkonstruktion können sowohl ISO-P (Stahl) als auch ISO-K (Guss) Werkstückstoffe bearbeitet werden. Der PVD-TiAlN-beschichtete Schneidstoff IC908 bietet zudem eine optimale Verschleißfestigkeit bei gleichzeitig hoher Zähigkeit und gewährleistet hohe Standzeiten in beiden Werkstoffgruppen.

Sämtliche Bohrkörpervarianten besitzen innere Kühlmittelzufuhr sowie große polierte Spankammern und erzielen einen exzellenten Spanfluss. Die Monoblockbohrkörper in 3xD und 5xD Ausführung weisen einen modifizierten Anschlagflansch auf, welcher
es erlaubt, die Auskraglänge bei gleicher Bohrtiefe um bis zu 10% zu reduzieren.

Doppelt modular

Highlight der CHAM IQ DRILL-Linie sind die „doppelt“ modularen 10xD Bohrkörper. Mit nur zwei Grundkörpervarianten wird durch einen einfachen Wechsel der Werkzeug-Krone (ebenfalls ohne jegliche Schrauben) der komplette Durchmesserbereich 33 bis 40 mm abgedeckt. Auf jeder Werkzeug-Krone und jedem Monoblockbohrkörper lassen sich zusätzlich bis zu zehn verschiedene Bohrkopfdurchmesser montieren (z. B. Ø 36.0 bis Ø 36,9 mm). Diese flexibilitätsorientierte Auslegung bietet maximales Einsparpotential durch minimale Lagerhaltungskosten.

CHAM IQ DRILL-Monoblockbohrkörper mit polierten Spankammern und innerer Kühlmittelzufuhr. Die konkave HFP-IQ-Schneidengeometrie gewährleistet eine hervorragende Eigenzentrierfähigkeit.
Doppelt modularer 10xD CHAM IQ DRILL-Bohrkörper ohne jegliche Klemmschrauben. Der Durchmesserbereich kann durch einfachen Wechsel der Werkzeug-Krone angepasst werden.
Durch den speziellen Anschlagflansch der CHAM IQ DRILL-Monoblockbohrkörper kann die Auskraglänge bei gleicher Bohrtiefe um bis zu 10 % reduziert werden.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Bohrwerkzeuge, Werkzeugsysteme modular

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe231/16304/web/Meusburger_Norman_Jussel_2.jpgInnovative Normalien heben Wettbewerbsfähigkeit im Werkzeugbau: Werkzeugbauer noch besser unterstützt
Meusburger nutzte die Werkzeug- und Formenbautage in Bregenz unter anderem auch dazu, neue Produkte erstmals vorzustellen. Das Neuheitenprogramm umfasst zahlreiche Innovationen auf allen Gebieten, auf denen der Vorarlberger Normalienhersteller tätig ist. Wie Formen- und Werkzeugbauern von diesen durch bessere Wettbewerbsfähigkeit profitieren können, erläuterte uns Norman Jussel, Produktmanager Formenbau bei Meusburger, während der gelungenen Kundenveranstaltung. Das Gespräch führte Ing. Peter Kemptner, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren