Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


ATC-Lehre verlängert Lebensdauer von Werkzeugen und Aufnahmen

: BIG KAISER


Die neue ATC-Lehre von Big Kaiser sorgt für die korrekte Ausrichtung zwischen einer Werkzeugmaschinenspindel und dem ATC-Greiferarm (Automatic Tool Changer).

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe250/17754/web/ATC_Alignment.jpg
Die ATC-Lehre besteht aus drei einfach zu bedienenden Komponenten zur Überprüfung der korrekten Ausrichtung: AL-Kegel, AL-Ring und AL-Messdorn.

Die ATC-Lehre besteht aus drei einfach zu bedienenden Komponenten zur Überprüfung...

Sind Maschinenspindel und ATC-Greiferarm beim Einlegen eines Werkzeughalters in die Spindel nicht richtig ausgerichtet, kann das den Spindelkegel beschädigen. Auch das Spannen eines fehlausgerichteten Werkzeughalters kann zu erhöhten Rundlauffehlern führen und so die Lebensdauer von Werkzeugmaschinen, Werkzeughaltern und Schneidwerkzeugen verkürzen. Eine fehlerhafte Positionierung führt oft zu Beschädigungen und übermäßigem Verschleiß. Die ATC-Lehre spart Kosten, indem sie sicherstellt, dass Werkzeugmaschinen, Werkzeughalter und Schneidwerkzeuge immer richtig ausgerichtet sind.

„Für qualitativ hochwertige Bearbeitungsergebnisse ist das reibungslose Zusammenspiel aller Komponenten entscheidend“, sagt Christian Spicher, Leiter Vertrieb und Marketing bei Big Kaiser. „Aus diesem Grund bieten wir unseren Kunden präzise Maschinenprüfgeräte an, die bei regelmäßigem Einsatz zur Inspektion von Werkzeugmaschinen Schäden verhindern und die Prozesssicherheit deutlich verbessern."

Die ATC-Lehre besteht aus drei einfach zu bedienenden Komponenten zur Überprüfung der korrekten Ausrichtung: AL-Kegel, AL-Ring und AL-Messdorn. Geliefert werden die drei Komponenten in einem praktischen Aufbewahrungskoffer. Die ATC-Lehre gibt es für die Kegel BT30, BT40, BT50, DV40 und DV50, außerdem ist sie vollständig kompatibel mit BIG PLUS Spindeln. Auf Anfrage sind auch Modelle mit HSK erhältlich.


Die ATC-Lehre besteht aus drei einfach zu bedienenden Komponenten zur Überprüfung der korrekten Ausrichtung: AL-Kegel, AL-Ring und AL-Messdorn.
Geliefert werden die drei Komponenten in einem praktischen Aufbewahrungskoffer.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Spindeln

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Fertigungstechnik/Ausgabe278/18022/web/Foto_Hahn_Martin.jpgWarum Gold glänzt
Bereits zur AMB 2016 stellte der Zerspanungsspezialist Walter seine neue Technologie-Plattform, basierend auf der Beschichtungstechnologie ULP-CVD, vor. Gegenüber den üblichen CVD-Aluminiumoxid beschichteten Sorten bietet diese mit einer Titanaluminiumnitrid-Schicht (TiAlN) versehene Tiger·tec® Gold-Beschichtung noch einmal deutlich verbesserte Schichteigenschaften. Welche Vorteile und Einsatzmöglichkeiten sich daraus ergeben, verdeutlicht Martin Hahn, Produkt Manager und Technischer Trainer bei Walter Austria. Das Gespräch führte Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren